Abo
  • IT-Karriere:

Zen Mozaic: MP3-Spieler mit Lautsprecher

Flash-Speicher mit bis zu 16 GByte Kapazität

Creative hat mit dem Zen Mozaic einen neuen MP3-Spieler vorgestellt, der mit Flashspeicher ausgerüstet ist und maximal 16 GByte Daten speichern kann. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten ist beim Mozaic ein Lautsprecher eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Zen Mozaic
Zen Mozaic
Der Name Mozaic verweist auf die Gehäusegestaltung, die aus vielen kleinen Klötzchen aufgebaut ist. Der Mozaic unterstützt Audiodateien wie MP3, WMA, WMA- DRM 10 und Audible (Format 4) und kann JPEG-Fotos sowie AVI-Dateien (Motion JPEG) wiedergeben.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Der Mozaic kann auch als Wecker, Uhr und Kalender eingesetzt werden und bietet einfache Organizer-Funktionen zur Anzeige von Aufgaben und Kontakten. Neben einem 1,8 Zoll großem LCD ist auch ein UKW-Radio sowie ein Mikrofon eingebaut. Die Akkulaufzeit gibt Creative mit bis zu 32 Stunden im Musikbetrieb an. Das Gehäuse misst 79,5 x 40 x 12,8 mm.

Zen Mozaic
Zen Mozaic
Der Zen Mozaic soll ab August 2008 mit einer Speicherkapazität von 2 GByte für 60 Euro und mit 4 GByte für 80 Euro erhältlich sein. Die Variante mit 8 GByte soll 100 Euro kosten. Die für den Spätsommer 2008 erwartete Version mit 16 GB will man für 150 Euro verkaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 2,99€
  3. (-68%) 15,99€
  4. 4,19€

Tekl 31. Jul 2008

Meine Festplatten sind mir jetzt schon immer zu voll, sonst würde ich auch den Weg...

Tekl 30. Jul 2008

Geschmack ist Gott sei Dank was sehr individuelles. Ich find den jetzt gar nicht so...

wie jetzt 29. Jul 2008

Ich empfinde keinen Hass gegen Ausländer und will auch nichts schüren. Hass empfinde ich...

Raven 29. Jul 2008

Hi, besten Dank! Nach einigem Recherchieren werde ich jetzt mal die Rockbox-Entwicklung...

Der Kaiser 29. Jul 2008

Adios Herzschrittmacher!


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /