• IT-Karriere:
  • Services:

TomTom startet HD Traffic hierzulande mit Verspätung

Preise bei circa 9,95 Euro pro Monat im Abonnement

Der niederländische Navigationsgeräte-Anbieter TomTom bringt seinen neuen mobilen Datendienst HD Traffic mit leichter Verspätung nach Deutschland. "Spätestens im November 2008" starte der Dienst.

Artikel veröffentlicht am ,

TomTom-Chef Harold Goddijn hat angekündigt, den Dienst High Definition Traffic bald auch in Deutschland anzubieten. Das sagte er der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. Im Januar 2008 hatte TomTom noch die zweite Jahreshälfte 2008 als Starttermin genannt. Die Preise "orientieren" sich an dem Angebot in den Niederlanden, wo HD Traffic für 9,95 Euro pro Monat im Abonnement zu haben ist, erklärte er weiter.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt

Der neue Verkehrsfunk greift nicht nur auf die üblichen Staumeldequellen zurück, sondern bezieht zusätzlich GSM-Daten zu Bewegungsmustern aus dem Mobilfunknetz in die Verkehrsmeldungen ein. Einberechnet wird, wie schnell und in welche Richtung sich die Mobiltelefone bewegen. In Kombination mit verschiedenen Verkehrsinformationsquellen sollen so schnellere und genauere Stauwarnungen erfolgen können. In den Niederlanden ist das System schon seit November 2007 im Einsatz.

Trotz hoher Verschuldung nach der Übernahme des Kartenspezialisten Tele Atlas sieht Goddijn keine Notwendigkeit für eine Kapitalerhöhung: "Wir sind mit unserer Bilanzstruktur zufrieden", sagte er. Für eine Erhöhung des Eigenkapitals bestehe trotz einer Nettoverschuldung von TomTom in Höhe von 1,3 Milliarden Euro kein Bedarf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo: Warhammer 2 für 16,99€, Three Kingdoms für 37,99€, Attila für 11...
  2. 72,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...
  4. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)

K.S. 27. Mär 2009

Was hier so für Halwarheiten von sich gegeben werden. Die Kennzeichenscannung ist nur...

Neuer Kunde 25. Aug 2008

Unglaublich: Da will TomTom uns doch tatsächlich unsere eigenen Daten für ca. 10 EUR pro...

R.S. 29. Jul 2008

Dazu habe ich bereits unter den folgenden Links meine Meinung geäußert: http://forum...

moroon 28. Jul 2008

... Hinfahren? wo lebst du denn? Hättest du »fliegen« geschrieben, würde ich dein...

ABE 28. Jul 2008

Auch TomTom kann nichts daran ändern das jeden morgen tausende von Menschen aus den...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /