Abo
  • Services:

Spieletest: Guitar Hero On Tour - Rocken unterwegs

Per Aufsteckmodul wird das Nintendo DS zur virtuellen Luftgitarre aufgemotzt

One, two, three, four - Activision hat sein Guitar Hero unter dem Titel "On Tour" für das Nintendo DS umgesetzt. Ausgestattet mit der Zusatz-Hardware am Handheld hat sich Golem.de von versifften U-Bahnhöfen an die Chartspitze getestet.

Artikel veröffentlicht am ,

Guitar Hero On Tour (Nintendo DS)
Guitar Hero On Tour (Nintendo DS)
Ein Aufsteckmodul verwandelt den Nintendo DS in eine virtuelle Gitarre: Das kleine Plastikding mit vier bunten Knöpfen kommt in den GBA-Modulschacht des Handheld. Dann noch rasch das Spiel selbst in den hinteren DS-Eingang, und schon kann der Spieler rocken. Guitar Hero On Tour ist die mobile Variante des Überraschungserfolges Guitar Hero, mit dem das mittlerweile von Activision übernommene Entwicklerstudio Red Octane seit 2005 die Spieleszene, und Activision-Blizzard demnächst womöglich die Musikbranche aufmischt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Guitar Hero On Tour - Rocken unterwegs
  2. Spieletest: Guitar Hero On Tour - Rocken unterwegs

Guitar Hero On Tour
Guitar Hero On Tour
Wer Guitar Hero kennt, kommt auch mit On Tour sofort zurecht - der fehlende fünfte Knopf vereinfacht das Ganze sogar etwas. Der Spieler hält seine zusammenmontierte Kombi aus DS und Aufsteckmodul in der Hand. Auf dem linken, hochkant verwendeten Bildschirm laufen die Gitarrensaiten wie ein Fließband auf den Rockhelden zu. Farbliche Markierungen zeigen an, welcher der vier Knöpfe wann und wie lange zu drücken ist. Gleichzeitig muss der DS-Musikus mit der anderen Hand auf dem Touchscreen-Bildschirm - der eine Gitarre zeigt - mit einem mitgelieferten Mini-Plektrum (der DS-Stift funktioniert ebenfalls) kurz die virtuelle Seite mit einem Schwenk anreißen, oder bei längeren Tremolo wild hin- und herkratzen.

Guitar Hero On Tour
Guitar Hero On Tour
Ziel im Einzelspieler-Karrieremodus ist es, mit möglichst perfekter Spielweise Punkte zu sammeln. Man beginnt als armer U-Bahn-Schrammler und erobert langsam neue Bühnen, beherrscht neue Musikstücke und Instrumente. Um in kurzer Zeit die doppelte Punktzahl einzufahren, muss der Spieler in bestimmten Momenten den "Starpower"-Modus aktivieren, indem er entweder "Rock'n'Roll" ins Mikrophon des DS brüllt, oder eine der Tasten drückt - was erstens langweiliger und zweitens auch schwieriger ist, weil man eigentlich keine freie Hand dafür hat.

Spieletest: Guitar Hero On Tour - Rocken unterwegs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 12,99€
  2. 19,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. 1,29€

schumischumi 28. Jul 2008

WTF?!?! Hat da der erste Kaffee gefehlt oda wie? Muss hier sofort raus, glaub Hirnschiss...

dadna 27. Jul 2008

amazon, nicht ebay. dAist ab 20€ generell Portofrei....

Rock ist für... 26. Jul 2008

Lieber Schwuchtelrock als was auch immer Du hörst :-)

PH03NiX 25. Jul 2008

Gegen das Furzverbot würde ich gegen angehen, den jeder Furz der unterdrückt wird steigt...

Mösenbouquet 25. Jul 2008

Und auchw enn nicht! Jimi Hendrix hat doch auch mit rechtshänder-Equipment ganz...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
      Ryzen 5 2600X im Test
      AMDs Desktop-Allrounder

      Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
      2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
      3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

        •  /