Abo
  • IT-Karriere:

Red Hat Enterprise Linux 4.7 freigegeben

Nächstes Update soll Anfang 2009 erscheinen

Red Hat hat sein Enterprise Linux in der Version 4.7 veröffentlicht. Darin wurden nochmals neue Funktionen integriert. Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 4.x begibt sich nun in die zweite Phase des Support-Zeitraums.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

RHEL 4.7 kann Passwörter nun mit SHA-256 und SHA-512 verschlüsseln und erfüllt so Regierungsvorgaben. Mit dem neu hinzugekommenen Advanced Intrusion Detection Environment soll sich die Systemintegrität testen lasen. Zudem unterstützt iSCSI nun IPv6 und für Desktop-Nutzer wurde der Firefox 3 integriert.

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Für den virtuellen Betrieb von RHEL 4.7 auf einem RHEL-5-Host gibt es nun paravirtualisierte Treiber. Die sollen den Datendurchsatz steigern und gleichzeitig die CPU entlasten.

Darüber hinaus enthält RHEL 4.7 die üblichen Fehlerkorrekturen und Treiberupdates. RHEL-Abonnenten erhalten die neue Version über das Red Hat Network. RHEL 4 begibt sich nun in die zweite Phase des Support-Zeitraums. Da Red Hat seine Support-Strategie überarbeitet hat, wird auch die für Anfang 2009 geplante Version 4.8 trotzdem nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern wieder neue Treiber enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

regiedie1. 30. Jul 2008

Ich glaube, es geht aktuell einfach um den diabolischen Pakt von Novell mit Microsoft...

Himmerlarschund... 28. Jul 2008

Um's noch eindeutiger und vielleicht einfacher zu erklären: Das kannste dir wie in der...

Fruximuxi 27. Jul 2008

Ich verschlüssele all meine Daten mit doppelter ROT13. Das ist absolut sicher und die...

oSu.. 26. Jul 2008

Selber Schuld wenn ihr das Debian Spielzeug Linux einsetzt. Mit was beschäftigt sich...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /