Abo
  • Services:

Deutsche Roboter-Teams werden Fußballweltmeister

Zwei- und vierbeinige Roboter gewinnen im RoboCup im chinesischen Suzhou

Während es den deutschen Zweibeinern 2006 nur zum dritten Platz in der Fußballweltmeisterschaft reichte, konnten sich die deutschen Roboter auch 2008 wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen: Roboter aus Deutschland gewannen beim RoboCup im chinesischen Suzhou gleich mehrere Weltmeistertitel.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Vierbeinerliga setzten sich die fünf Aibos des German Teams der Technischen Universität Darmstadt, der Berliner Humboldt Universität und des Bremer DFKI-Robotiklabors gegen das australisch-chinesische Team WrightEagleUnleashed mit einem deutlichen 5:0-Sieg durch.

So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Es ist ist der dritte Titel nach 2004 und 2005. Damit sind die Roboterhunde aus Deutschland in dieser Kategorie Rekordweltmeister. Die Mannschaftsstärke wurde 2008 von vier auf fünf Spieler aufgestockt und das Spielfeld vergrößert, was mehr taktische Varianten im Spiel eröffnet.

Den Wettbewerb in der Humanoiden-Liga gewann die Mannschaft NimbRo-Team der Universitäten Bonn und Freiburg in einem packenden Finale gegen das Team Osaka. Nach der regulären Spielzeit stand es noch unentschieden 6:6. Erst in der Verlängerung erzielte NimbRo den Siegtreffer zum 7:6 und verteidigte damit seinen Titel.

In der so genannten Kid-Size-Klasse spielen Mannschaften mit drei zweibeinigen Robotern mit einer Größe von 60 Zentimeter. Auch in dieser Klasse traten dieses Jahr mehr Spieler auf einem größerem Spielfeld gegeneinander an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. 149€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ThadMiller 28. Jul 2008

Komm, schleich dich...

blork42 26. Jul 2008

... na endlich mal wieder im Fussball (dem Richtigen mit Männern unso) :-p

NimbRo 25. Jul 2008

Ein erstes Video vom Endspiel NimbRo vs. Team Osaka ist hier: http://www.youtube.com...

Palerider 25. Jul 2008

Weltmeister in der Disziplin 2D: Brainstormers University of Osnabrueck, Germany und noch...

BREAKING NEWS 24. Jul 2008

Sorry, sollte hier rein: https://forum.golem.de/read.php?26690,1396193,1396193#msg-1396193...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /