Abo
  • Services:

Deutsche Roboter-Teams werden Fußballweltmeister

Zwei- und vierbeinige Roboter gewinnen im RoboCup im chinesischen Suzhou

Während es den deutschen Zweibeinern 2006 nur zum dritten Platz in der Fußballweltmeisterschaft reichte, konnten sich die deutschen Roboter auch 2008 wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen: Roboter aus Deutschland gewannen beim RoboCup im chinesischen Suzhou gleich mehrere Weltmeistertitel.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Vierbeinerliga setzten sich die fünf Aibos des German Teams der Technischen Universität Darmstadt, der Berliner Humboldt Universität und des Bremer DFKI-Robotiklabors gegen das australisch-chinesische Team WrightEagleUnleashed mit einem deutlichen 5:0-Sieg durch.

So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Thyssengas GmbH, Dortmund

Es ist ist der dritte Titel nach 2004 und 2005. Damit sind die Roboterhunde aus Deutschland in dieser Kategorie Rekordweltmeister. Die Mannschaftsstärke wurde 2008 von vier auf fünf Spieler aufgestockt und das Spielfeld vergrößert, was mehr taktische Varianten im Spiel eröffnet.

Den Wettbewerb in der Humanoiden-Liga gewann die Mannschaft NimbRo-Team der Universitäten Bonn und Freiburg in einem packenden Finale gegen das Team Osaka. Nach der regulären Spielzeit stand es noch unentschieden 6:6. Erst in der Verlängerung erzielte NimbRo den Siegtreffer zum 7:6 und verteidigte damit seinen Titel.

In der so genannten Kid-Size-Klasse spielen Mannschaften mit drei zweibeinigen Robotern mit einer Größe von 60 Zentimeter. Auch in dieser Klasse traten dieses Jahr mehr Spieler auf einem größerem Spielfeld gegeneinander an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver für 99,90€ + Versand)
  2. 87,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 101€ + Versand)
  3. (u. a. Nokia 8 Sirocco für 349€ und HTC U12 Life Dual-SIM für 199€)

ThadMiller 28. Jul 2008

Komm, schleich dich...

blork42 26. Jul 2008

... na endlich mal wieder im Fussball (dem Richtigen mit Männern unso) :-p

NimbRo 25. Jul 2008

Ein erstes Video vom Endspiel NimbRo vs. Team Osaka ist hier: http://www.youtube.com...

Palerider 25. Jul 2008

Weltmeister in der Disziplin 2D: Brainstormers University of Osnabrueck, Germany und noch...

BREAKING NEWS 24. Jul 2008

Sorry, sollte hier rein: https://forum.golem.de/read.php?26690,1396193,1396193#msg-1396193...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /