Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Roboter-Teams werden Fußballweltmeister

Zwei- und vierbeinige Roboter gewinnen im RoboCup im chinesischen Suzhou

Während es den deutschen Zweibeinern 2006 nur zum dritten Platz in der Fußballweltmeisterschaft reichte, konnten sich die deutschen Roboter auch 2008 wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen: Roboter aus Deutschland gewannen beim RoboCup im chinesischen Suzhou gleich mehrere Weltmeistertitel.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Vierbeinerliga setzten sich die fünf Aibos des German Teams der Technischen Universität Darmstadt, der Berliner Humboldt Universität und des Bremer DFKI-Robotiklabors gegen das australisch-chinesische Team WrightEagleUnleashed mit einem deutlichen 5:0-Sieg durch.

So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
So sehen Sieger aus: Spieler des NimbRo-Teams (Foto: Sven Behnke/ Uni Bonn)
Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee

Es ist ist der dritte Titel nach 2004 und 2005. Damit sind die Roboterhunde aus Deutschland in dieser Kategorie Rekordweltmeister. Die Mannschaftsstärke wurde 2008 von vier auf fünf Spieler aufgestockt und das Spielfeld vergrößert, was mehr taktische Varianten im Spiel eröffnet.

Den Wettbewerb in der Humanoiden-Liga gewann die Mannschaft NimbRo-Team der Universitäten Bonn und Freiburg in einem packenden Finale gegen das Team Osaka. Nach der regulären Spielzeit stand es noch unentschieden 6:6. Erst in der Verlängerung erzielte NimbRo den Siegtreffer zum 7:6 und verteidigte damit seinen Titel.

In der so genannten Kid-Size-Klasse spielen Mannschaften mit drei zweibeinigen Robotern mit einer Größe von 60 Zentimeter. Auch in dieser Klasse traten dieses Jahr mehr Spieler auf einem größerem Spielfeld gegeneinander an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,99€
  3. 2,22€
  4. 0,49€

ThadMiller 28. Jul 2008

Komm, schleich dich...

blork42 26. Jul 2008

... na endlich mal wieder im Fussball (dem Richtigen mit Männern unso) :-p

NimbRo 25. Jul 2008

Ein erstes Video vom Endspiel NimbRo vs. Team Osaka ist hier: http://www.youtube.com...

Palerider 25. Jul 2008

Weltmeister in der Disziplin 2D: Brainstormers University of Osnabrueck, Germany und noch...

BREAKING NEWS 24. Jul 2008

Sorry, sollte hier rein: https://forum.golem.de/read.php?26690,1396193,1396193#msg-1396193...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /