Sun bietet Web-Stack für Unternehmen an

Java System Web Server als Open Source

Sun hat einen Web-Stack für Unternehmen vorgestellt, der sich aus Apache, MySQL, PHP sowie Perl und einigen weiteren Komponenten zusammensetzt. Sun bietet Support dafür an. Zudem stellt das Unternehmen den Java System Web Server 7.0 und den Sun Java System Web Proxy unter eine BSD-Lizenz.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

AMP steht in der Regel für Apache, MySQL und PHP. Sun integriert jedoch auch Perl. Im Einzelnen soll der Stack so aus Apache 2.2.8, Memcached 1.2.5, MySQL 5.1, Lighttpd 1.4.18, der Tomcat Servlet Engine 6.0.16, PHP 5.2.5, Ruby 1.8.6, Rails 1.2.3, RubyGems 0.9.0, Mongrel 1.0.1, Fcgi, RedCloth, Perl 5.8.8 und Squid 2.6.x. bestehen. Kommerzieller Support soll ab dem dritten Quartal 2008 für Solaris erhältlich sein. Ab dem vierten Quartal 2008 auch für Linux. Später sollen auch Windows und andere Betriebssysteme unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (w/m/d)
    BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Head of IT (m/f/x) Service
    UnternehmerTUM GmbH, Garching
Detailsuche

Der AMP-Stack kann unter sun.com/webstack heruntergeladen werden.

Zudem sollen der Java System Web Server 7.0 und der Sun Java System Web Proxy unter einer BSD-Lizenz als Open Source freigegeben werden. Die Quelltexte plant Sun im dritten Quartal 2008 zu veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dingdong 24. Jul 2008

Mit Linux ist es der bekannte LAMP -Stack (LINUX-APACHE-MYSQL-PERL/PHP/PYTHON). Mit...

n/A 24. Jul 2008

php ist so ziemlich die schlimmste unter den weit verbreiteten programmiersprachen. bei...

gdfchgnm 24. Jul 2008

Troll dich!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Dall-E und Stable Diffusion: Adobe Stock nimmt Bilder aus KI-Programmen an
    Dall-E und Stable Diffusion
    Adobe Stock nimmt Bilder aus KI-Programmen an

    Adobes Stock-Bilderdienst akzeptiert auch Bilder, die mit Hilfe von KI-Programmen wie Dall-E und Stable Diffusion erstellt wurden.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /