Abo
  • Services:

LGs fast rahmenlose Handy-LCDs sparen Platz

Hersteller verspricht größere Displays bei unveränderter Gerätegröße

Mit fast rahmenlosen LCDs will der südkoreanische Komponentenhersteller LG Innotek kompaktere Handys ermöglichen. Statt eines 3,3 mm breiten Rahmens wartet ein nun präsentiertes 2,2-Zoll-LCD-Modul mit einem 1,9-mm-Rahmen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues 2,2-Zoll-LCD-Modul braucht weniger Platz
Neues 2,2-Zoll-LCD-Modul braucht weniger Platz
Das 2,2-Zoll-Panel im fast rahmenlosen LCD-Modul ist laut Hersteller robuster als seine Vorgänger und soll bei Stößen und Schlägen weniger schnell brechen. Nicht nur die Bruchfestigkeit will LG Innotek erhöht haben, auch der Kontrast bei der Darstellung soll um 43 Prozent verbessert sein.

Die Massenproduktion des neuen 2,2-Zoll-LCD-Moduls läuft bereits, Modelle mit 2,4 Zoll und 2,8 Zoll sollen bald folgen. Durch die geringeren Abmaße könnten LG Innotek zufolge die angekündigten 2,4-Zoll-LCD-Module auch in Gerätedesigns genutzt werden, in denen bisher 2,2-Zoll-LCDs verbaut waren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 16,49€
  4. 4,99€

Bjoernson 25. Jul 2008

Das unterschreibe ich sofort! Das Wissen der Menschheit gehört der ganzen Welt! Wenn...

Taschenrechner 24. Jul 2008

ALSO MEIN TASCHENRECHNER HAT 1920x1024 AUFLÖSUNG!!! scnr ;)

DauBasher 24. Jul 2008

In der Tat... das r liegt auch ziemlich nahe am s, wie man bei Dir eindeutig sehen kann...

DauBasher 24. Jul 2008

Super, da ist der Rand ja noch breiter als bei allen anderen Geräte! Nur weil das...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /