Abo
  • Services:

LGs fast rahmenlose Handy-LCDs sparen Platz

Hersteller verspricht größere Displays bei unveränderter Gerätegröße

Mit fast rahmenlosen LCDs will der südkoreanische Komponentenhersteller LG Innotek kompaktere Handys ermöglichen. Statt eines 3,3 mm breiten Rahmens wartet ein nun präsentiertes 2,2-Zoll-LCD-Modul mit einem 1,9-mm-Rahmen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues 2,2-Zoll-LCD-Modul braucht weniger Platz
Neues 2,2-Zoll-LCD-Modul braucht weniger Platz
Das 2,2-Zoll-Panel im fast rahmenlosen LCD-Modul ist laut Hersteller robuster als seine Vorgänger und soll bei Stößen und Schlägen weniger schnell brechen. Nicht nur die Bruchfestigkeit will LG Innotek erhöht haben, auch der Kontrast bei der Darstellung soll um 43 Prozent verbessert sein.

Die Massenproduktion des neuen 2,2-Zoll-LCD-Moduls läuft bereits, Modelle mit 2,4 Zoll und 2,8 Zoll sollen bald folgen. Durch die geringeren Abmaße könnten LG Innotek zufolge die angekündigten 2,4-Zoll-LCD-Module auch in Gerätedesigns genutzt werden, in denen bisher 2,2-Zoll-LCDs verbaut waren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen

Bjoernson 25. Jul 2008

Das unterschreibe ich sofort! Das Wissen der Menschheit gehört der ganzen Welt! Wenn...

Taschenrechner 24. Jul 2008

ALSO MEIN TASCHENRECHNER HAT 1920x1024 AUFLÖSUNG!!! scnr ;)

DauBasher 24. Jul 2008

In der Tat... das r liegt auch ziemlich nahe am s, wie man bei Dir eindeutig sehen kann...

DauBasher 24. Jul 2008

Super, da ist der Rand ja noch breiter als bei allen anderen Geräte! Nur weil das...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /