Abo
  • Services:

Medpedia - Medizin-Enzyklopädie nach Wikipedia-Idee

Nur Fachleute als Autoren zugelassen

Das Medpedia Project ist ein Versuch, eine weltweit verfügbare Wissensplattform über Medizin, Gesundheit und den menschlichen Körper zu schaffen. Das Werk soll von Medizinern und Forschern geschaffen werden. Eine Vorabversion wurde jetzt freigeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Medpedia soll für Mediziner, aber auch die interessierte Öffentlichkeit eine Plattform bieten, mit der Wissen vermittelt werden soll. Die Medpedia wird zusammen mit der Harvard Medical School, der Stanford School of Medicine, der University Michigan Medical School, sowie der UC Berkeley School of Public Health und Gesundheitsorganisationen rund um die Welt aufgebaut.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Als technische Basis wird Mediawiki eingesetzt und wie bei der Wikipedia ist der Inhalt unter der GNU Free Documentation License (GFDL) weiterverwertbar, solange dies nicht kommerziell geschieht. Um die Betriebskosten zu decken, denken die Betreiber an die Einbindung von Textanzeigen von Netzwerken wie Google Ad Sense.

Medpedia.com wurde von Ooga Labs (www.oogalabs.com) gegründet. Das Unternehmen aus San Francisco entwickelt für mehrere Nonprofit-Organisationen Plattformen im Gesundheits- und Erziehungssektor. Der offizielle Launch von Medpedia.com soll erst Ende 2008 stattfinden, doch schon jetzt wurde eine Vorabansicht freigeschaltet.

Innerhalb der nächsten Jahre wollen die Autoren, die anders als bei der Wikipedia zugelassene Mediziner und Forscher sind, mehr als 30.000 Erkrankungen sowie 10.000 Medikamente katalogisieren und in der Online-Enzyklopädie beschreiben. Wer möchte, kann sich als Autor schon jetzt online bewerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

DrWho 24. Jul 2008

Da kannst mal in den Strahlenabteilungen der Krankenhäuser nachfragen. Man würde nicht...

Longbow4u 24. Jul 2008

Wenn ich die "Terms of Use" richtig verstanden habe, muss der Autor sämtliche Rechte an...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /