Abo
  • Services:

Automatische Mitschrift für Flash-Videos

Technik-Vorschau läuft in Adobe Premiere

Anders als normale Webseiten mit viel Text lassen sich Videos im Internet nur schwer durchsuchen. Adobe will das ändern und arbeitet an einer automatischen Transkription von Sprache in Videos. Das soll auch beim Schnitt helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Automatische Mitschriften von Videos könnten beim Schnitt helfen und beispielsweise die Suche nach einem bestimmten Wort im Video ermöglichen. Auch bei der Internetsuche wären eingebettete Mitschriften sehr hilfreich, ließe sich damit doch in gewisser Weise im Inhalt von Videos suchen.

 
Video: Mark Randall von Adobe im Interview bei Beet.TV

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. STÖBER Antriebstechnik GmbH + Co. KG, Pforzheim

Adobe arbeitet an einer Technik, um solche automatisierten Mitschriften bei der Video-Produktion zu erzeugen, die dann auch in die entsprechenden Flash-Videos eingebettet werden könnten. Das verriet Adobe-Vize-Präsident Jim Guerard im Interview mit Beet.TV. Eine konkrete Ankündigung gab es nicht, gezeigt wurde die Technik in Adobe Premiere.

Eine solche Technik könnte das Thema Onlinevideo deutlich voran bringen: Je besser sich relevante Videos finden lassen, desto häufiger dürften diese es auch in Suchergebnisse schaffen; entsprechend mehr Abrufe sind mit Bewegtbild-Inhalten zu erzielen.

Auch Google experimentiert mit automatischer Spracherkennung für Videos und testet dies im aktuellen US-Wahlkampf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. 899€

linuxjünger 24. Jul 2008

Stimmt nun auch wieder, so weit hab ich nicht gedacht...

Grützinator 24. Jul 2008

dafür bekommste gleich zwei fische und nen liebevollen klapps auf den po =)

skjgs 23. Jul 2008

Also der sieht dem schon verdammt ähnlich....


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /