Abo
  • Services:

T-Mobile-Kunden mit SIM-Karte und ohne iPhone 3G

T-Mobile verteilt Gutschriften für betroffene Kunden

Da das neue iPhone ausverkauft ist, haben einige Tausend T-Mobile-Kunden derzeit eine neue SIM-Karte, aber kein iPhone 3G. Davon sind Bestandskunden betroffen, die ein iPhone 3G im Internet bestellt und dabei ihren laufenden Vertrag umgestellt haben, erklärte T-Mobile auf Anfrage. T-Mobile will diese mit Gutschriften besänftigen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Bedingungen der Complete-Tarife weist T-Mobile darauf hin, dass weitere Kosten entstehen können, wenn die SIM-Karte dieser Tarife in anderen Mobilfunkgeräten verwendet wird. Ein Sprecher von T-Mobile teilte mit, dass diese Aussagen nicht mehr gültig seien und der Konzern diesen Passus streichen will. Wann dies nachgeholt wird, ist nicht bekannt. T-Mobile versicherte aber, dass die Kunden die Complete-SIM-Karte mit beliebigen Mobiltelefonen oder Datenkarten nutzen dürfen.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Region Münster

Die betroffenen Kunden stehen nun vor dem Problem, ob sie den Beteuerungen eines T-Mobile-Sprechers glauben, oder aber die schriftlich festgelegten Bedingungen zu den Tarifen einhalten. In jedem Fall will T-Mobile den betroffenen Kunden die Wartezeit bis zur Auslieferung des iPhone 3G versüßen, indem je nach Vertrag unterschiedliche Gutschriften verteilt werden. Denn die Kunden müssen die monatlichen Grundgebühren bereits bezahlen, obwohl sie das bestellte Gerät noch nicht erhalten haben.

Wer einen Complete-S-Vertrag abgeschlossen hat, erhält eine Gutschrift von 30 Euro pro Monat, bis er das iPhone 3G geliefert bekommt. Beim Complete-M-Tarif liegt die monatliche Gutschrift bei 40 Euro, bei 50 Euro pro Monat für Complete-L-Vertragskunden und für Complete XL gibt es 60 Euro im Monat. Nur im billigsten Tarif sind damit die monatlichen Kosten abgegolten, im teuersten Tarif zahlt der Kunde immer noch 29 Euro pro Monat. Diese Gutschriften gelten dann für die gesamte Vertragslaufzeit. Dabei dürfen die Inklusivleistungen der SIM-Karte aufgebraucht werden, ohne dass der Kunde mit weiteren Kosten rechnen muss, versicherte T-Mobile.

Vor allem die Datenkontingente werden iPhone-3G-Besteller nicht ausnutzen, wenn sie ein Mobiltelefon ohne UMTS oder EDGE, mit kleinen Displays und ohne vollwertigen Internetbrowser verwenden. Wie lange sich die betroffenen Kunden noch in Geduld üben müssen, bis sie die bestellte Ware erhalten, ist derzeit vollkommen unklar. T-Mobile rechnet wöchentlich mit der Nachlieferung des iPhone 3G, kann aber keinen genaueren Zeitpunkt nennen.

Es kann jedoch noch einige Zeit dauern, bis das iPhone 3G wieder ganz normal im Handel zu haben sein wird. Denn viele Interessenten haben das iPhone 3G bereits vorbestellt und die will T-Mobile vorrangig versorgen, so dass nur die noch verbleibenden Geräte in den normalen Handel gelangen.

T-Mobile dementierte entschieden die Vermutung, dass es bis Oktober 2008 dauern könnte, bis das iPhone 3G wieder allgemein verfügbar ist. Hierbei bleibt spannend, wie sich der Marktstart des iPhone 3G in 20 weiteren Ländern Anfang August 2008 auf die Verfügbarkeit in den übrigen 21 Ländern auswirkt. Nach Aussagen von Apple läuft die iPhone-3G-Produktion ganz normal.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  4. 199€ für Prime-Mitglieder

el*animal 28. Jul 2008

Was ein Schwachsinn und mal wieder Kundenverarsche ohne Ende! Wie funktioniert das bei...

Kenner 24. Jul 2008

Leider wird man aber dazu gezwungen, gängige Formate (wmv, divx etc.) nach mp4 oder H...

Vista Fan 24. Jul 2008

Ich finde das ganze eigentlich nur Schade. Als glühender Windows Fan (alles, vom Server...

nonarad 24. Jul 2008

ich habe gestern mein 16GB iPhone in weiß bekommen. Ein Bekannter hatte das Teil im Laden...

Berthold B. 23. Jul 2008

Du meinst die leute in der ddr haben sich gefreut das sie 10 Jahre auf nen auto warten...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /