Abo
  • IT-Karriere:

Entwickler verärgert über Motion-Plus-Politik von Nintendo

Verbesserung für Wiimote-Steuerung wurde Entwicklern nicht kommuniziert

Nintendo hat auf der Spielemesse E3 ein Zusatzgerät angekündigt, mit dem die Bewegungserkennung des Wiimote-Gamepads besser funktioniert. Schön für Nintendo - schlecht für unabhängige Spieleentwickler, die über das Motion Plus offenbar viel zu spät informiert wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Und noch ein Schlag mit dem Lichtschwert von oben, dann ist der Kampf in Star Wars: The Clone Wars entschieden. Das Spiel von LucasArts erscheint für die Wii-Konsole von Nintendo und wäre ein idealer Kandidat, um den Wiimote-Zusatz Motion Plus zu unterstützen. Doch auf Anfrage von Golem.de während der Spielemesse E3 Mitte Juli 2008 wussten die LucasArts-Mitarbeiter nur vage, was Motion Plus überhaupt ist. Laut einem Bericht auf dem US-Spieleportal Gameinformer.com geht es derzeit vielen Entwicklerstudios ganz ähnlich. Sie fühlen sich "verstimmt und betrogen".

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Angeblich wurde keines der befragten Teams über den Hardware-Zusatz im Vorfeld der öffentlichen Ankündigung von Nintendo informiert. Es habe auch keinerlei Angaben gegeben, wie Motion Plus bei der Spielentwicklung zu berücksichtigen sei. Für Titel, die sich bereits im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium befinden, sei es jetzt für die Unterstützung für das Motion Plus zu spät.

Nintendo steht momentan regelmäßig in der Kritik, weil sich die Spiele von Drittentwicklern auf der Wii längst nicht so gut verkaufen wie die unternehmenseigenen Produkte.

Das Motion Plus erscheint im Frühjahr 2009 und ist ein Aufsteckzusatz für die Wiimote. Damit wird es unter anderem möglich sein, Drehungen um die Längsachse zu erfassen. Golem.de konnte das Gerät auf der E3 selbst in einer Vorabversion von Wii Sports Resort antesten. Die Bewegungen der Wiimote wurden mit Motion Plus insgesamt deutlich feiner erfasst als es ohne möglich wäre. Besonders bemerkbar machte sich das unter anderem in der Disziplin "sportlicher Schwertkampf", der im grundsätzlichen Ablauf stark an The Clone Wars erinnerte. Auch beim virtuellen Frisbee-Spielen war eine sehr feine Steuerung möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 33,95€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 3,74€

el pollo diablo 24. Jul 2008

öh, das gehört eigentlich nicht hierher. komisch.

el pollo diablo 24. Jul 2008

insgeheim wünsche ich mir ja, dass es irgendwann gar keine 3rd-party-games mehr gibt für...

Angst 24. Jul 2008

Ist es nicht eher so, dass die Dritthersteller lieber mal eben schnell noch eine...

Angst 24. Jul 2008

Ich mag die PS3, werde mir auf jeden Fall eine zulegen (spätestens, wenn "Silent Hill...

xtomiff 24. Jul 2008

Och - mit oder ohne extra-sensor - es reicht für die jetztigen Spiele und macht immer...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /