Abo
  • Services:

Deutscher Computerspielepreis nimmt Gestalt an

Teilnahme von Titeln ab 18 Jahren noch ungeklärt

Der offizielle Deutsche Computerspielepreis bewegt die Branche, denn er wird im Auftrag der Bundesregierung vergeben. Er sorgt für viel öffentliches Ansehen der jungen und umstrittene Branche und ist hoch dotiert. Jetzt sind neue Details des Vergabeverfahrens und die Kategorien bekannt geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Deutsche Computerspielepreis" soll im Frühjahr 2009 erstmals vergeben werden. Er soll "qualitativ hochwertige sowie kulturell und pädagogisch wertvolle" Computerspiele aus deutscher Produktion auszeichnen, so der Text des damals vom Bundestags angenommenen Antrags. Wie das Spieleportal Gameports unter Berufung auf eine noch nicht veröffentlichte Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen meldet, soll das Preisgeld in zehn Kategorien verteilt werden. Insgesamt sind 600.000 Euro ausgelobt, jeweils die Hälfte stammt aus dem Kulturetat der Regierung und die Hälfte von der Spielebranche. 150.000 Euro sollen an die beste deutsche Spieleentwicklung gehen, besonders innovative Spiele bekommen 75.000 Euro, der Rest geht an Casual-Titel. Geplant sei auch, ein "bestes internationales Spiel" auszuzeichnen, das aber kein Geld bekommt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Ob auch ein kulturell hochstehender, aber erst ab 18 Jahren freigegebener Titel Chancen auf einen Preis hat, ist angeblich noch nicht geklärt. Ausgeschlossen ist laut Regierungsantwort allerdings, dass ein Spiel prämiert wird, das gegen das Strafrecht verstößt.

Das Vergabeverfahren verläuft dem Bericht auf Gameports zufolge in zwei Stufen. Erst soll eine Fach-Jury aus zwei Abgesandten des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) und zwei Vertretern der Spielebranche eine Vorauswahl treffen. Dann soll eine zweite Jury aus zwei Bundestagsabgeordneten, fünf vom BKM bestimmten und sieben Vertretern der Spielebranche die Preisträger küren. Die Transparenz der Jury soll durch öffentlich einsehbare Begründungen auf einer offiziellen, noch nicht erstellten Computerspielepreis-Webseite gesichert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Kid Rob 25. Jul 2008

Kulturell hochstehend bedeutet nicht pädagogisch Wertvoll. Ich denke hier würde das von...

Kid Rob 25. Jul 2008

Verherlichen. Dieses Wort ist sowas von Scheisse, es ist noch dehnbarer als Gummi. Z.B...

***Tristar 24. Jul 2008

Weil du für gewagte Experimente keine Sponsoren bekommst. Da geht doch allen der Arsch...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /