Abo
  • Services:

Deutscher Computerspielepreis nimmt Gestalt an

Teilnahme von Titeln ab 18 Jahren noch ungeklärt

Der offizielle Deutsche Computerspielepreis bewegt die Branche, denn er wird im Auftrag der Bundesregierung vergeben. Er sorgt für viel öffentliches Ansehen der jungen und umstrittene Branche und ist hoch dotiert. Jetzt sind neue Details des Vergabeverfahrens und die Kategorien bekannt geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Deutsche Computerspielepreis" soll im Frühjahr 2009 erstmals vergeben werden. Er soll "qualitativ hochwertige sowie kulturell und pädagogisch wertvolle" Computerspiele aus deutscher Produktion auszeichnen, so der Text des damals vom Bundestags angenommenen Antrags. Wie das Spieleportal Gameports unter Berufung auf eine noch nicht veröffentlichte Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen meldet, soll das Preisgeld in zehn Kategorien verteilt werden. Insgesamt sind 600.000 Euro ausgelobt, jeweils die Hälfte stammt aus dem Kulturetat der Regierung und die Hälfte von der Spielebranche. 150.000 Euro sollen an die beste deutsche Spieleentwicklung gehen, besonders innovative Spiele bekommen 75.000 Euro, der Rest geht an Casual-Titel. Geplant sei auch, ein "bestes internationales Spiel" auszuzeichnen, das aber kein Geld bekommt.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. init SE, Karlsruhe

Ob auch ein kulturell hochstehender, aber erst ab 18 Jahren freigegebener Titel Chancen auf einen Preis hat, ist angeblich noch nicht geklärt. Ausgeschlossen ist laut Regierungsantwort allerdings, dass ein Spiel prämiert wird, das gegen das Strafrecht verstößt.

Das Vergabeverfahren verläuft dem Bericht auf Gameports zufolge in zwei Stufen. Erst soll eine Fach-Jury aus zwei Abgesandten des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) und zwei Vertretern der Spielebranche eine Vorauswahl treffen. Dann soll eine zweite Jury aus zwei Bundestagsabgeordneten, fünf vom BKM bestimmten und sieben Vertretern der Spielebranche die Preisträger küren. Die Transparenz der Jury soll durch öffentlich einsehbare Begründungen auf einer offiziellen, noch nicht erstellten Computerspielepreis-Webseite gesichert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€

Kid Rob 25. Jul 2008

Kulturell hochstehend bedeutet nicht pädagogisch Wertvoll. Ich denke hier würde das von...

Kid Rob 25. Jul 2008

Verherlichen. Dieses Wort ist sowas von Scheisse, es ist noch dehnbarer als Gummi. Z.B...

***Tristar 24. Jul 2008

Weil du für gewagte Experimente keine Sponsoren bekommst. Da geht doch allen der Arsch...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /