Abo
  • IT-Karriere:

Sagem zeigt Handy mit Avatarfunktion

Bei Kontakten statt Foto lieber Kunstfigur abspeichern

Mit dem my310X bringt der französische Hersteller Sagem ein Einsteigerhandy für knapp 70 Euro in den Handel. Spaßiges Gimmick: Für jede Telefonnummer im Telefonbuch kann sich der Handybesitzer einen Avatar zimmern, der auf dem Display erscheint, sobald der entsprechende Kontakt anruft.

Artikel veröffentlicht am , yg

my310x
my310x
Der Nutzer kann entscheiden, ob er für einen Kontakt im Adressbuch lieber ein Foto hinterlegen oder einen Avatar erstellen will. Die Avatarfunktion bietet für jeden Avatar viele Personalisierungsmöglichkeiten. So lassen sich Füße, Körper, Gesicht, Frisur und Hauttyp sowie Accessoires verändern. Hinterlegt sind jeweils zwischen sechs und zwölf Varianten. Insgesamt hat der Anwender also fünf Millionen verschiedene Möglichkeiten, einen Avatar zu gestalten. So kann er sich beispielsweise einen Surfer, einen Geschäftsmann oder eine Filmdiva erschaffen. Ruft der Kontakt an, erscheint die zu der Rufnummer gehörige Figur. Entweder Foto oder Avatar - beides gleichzeitig geht nicht.

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Will der Handybesitzer einen Kontakt anrufen, muss er nicht erst ins Telefonbuch gehen, wie es bei Handys normalerweise üblich ist. Nach Angaben von Sagem reicht es, die ersten zwei Buchstaben des Namens im Hauptbildschirm des Mobiltelefons einzutippen, dann erscheinen alle Namen mit diesem Buchstaben auf dem Display alphabetisch sortiert.

my310x
my310x
Das Handy ist mit einer VGA-Kamera ausgestattet, als Sucher dient ein kleines Display mit 128 x 160 Pixeln Auflösung bei bis zu 65.536 Farben. Die genaue Displaygröße hat Sagem nicht angegeben. Ob ein Musikplayer, ein E-Mail-Client und ein Internetbrowser installiert sind, hat Sagem ebenfalls nicht verraten.

Das 10 mm flache und 76 Gramm leichte Sagem my310X soll mit einer Akkuladung eine Standby-Zeit von 10 Tagen und Gespräche von bis zu 3 Stunden bieten. Die Angaben zu Länge und Breite des Mobiltelefons fehlen.

Das Handy soll in drei Varianten zu haben sein: Bei T-Mobile kommt es in Bronze und Schwarz mit MyFaves-Oberfläche. Dort kann der Handybesitzer seine fünf wichtigsten Kontakte hinterlegen, die Avatarfunktion gibt es hier nicht. E-Plus will das Handy in der Farbe Chrom und Schwarz ebenfalls vertreiben, die Avatarfunktion ist ausgeschaltet und muss vom Nutzer erst aktiviert werden.

Wer das Handy nicht über einen Netzbetreiber kauft, bekommt ein Gerät ebenfalls in Chrom und Schwarz, bei dem die Avatarfunktion automatisch aktiv ist. Sobald der Nutzer einen neuen Kontakt eingibt, lässt sich der Avatar als ein Feld definieren.

Das Gerät soll bei allen Anbietern 69,90 Euro ohne Vertrag kosten und bereits verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

jupzup 24. Jul 2008

Und ab wann kann mein Avatar für mich zur Arbeit gehen? Dann würde ich doch glatt drüber...

LH189 23. Jul 2008

Hi, alle "Spielereien" hin und her ..kann man auch nur telefonieren mit dem Sagem...

Andyhater 23. Jul 2008

Was meinst du waren der eine hier bei golem im Forum "nie" heißt? Weil er nie im Forum...

Zweifelnder... 23. Jul 2008

Hm, eine Avatarfunktion? Wo wie was? Oder meinst du die Fotoanzeigefunktion?

~jaja~ 23. Jul 2008

Getroffene Hunde bellen. :-)


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /