Abo
  • Services:

Ansteckakku für das iPhone 3G

Verlängerung der iPhone-Akkunutzung

Auch beim neuen iPhone 3G ist der Akku fest eingebaut, so dass er sich nicht ohne weiteres austauschen lässt. Mit einem Ansteckakku soll sich die Laufzeit von Apples Mobiltelefon erhöhen lassen. Das ist vor allem für Anwender interessant, die das iPhone viel unterwegs einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ansteckakku für iPhone
Ansteckakku für iPhone
Der Hersteller iPhoneck hat zwei verschiedene Ansteckakkus vorgestellt, die beide für das iPhone 3G geeignet sind. Das Modell BBTWO bietet im Vergleich zum BBTHREE-Modell eine höhere Kapazität und kann das Apple-Mobiltelefon länger mit Strom versorgen. Äußerlich unterscheiden sich die beiden Ansteckakkus nicht und versuchen, das iPhone-Design fortzusetzen. Auffallen werden beide Akkus aber in jedem Fall. Denn mit beiden verlängert sich die Höhe des iPhones um schätzungsweise 5 bis 6 cm; genaue Angaben dazu machte der Hersteller nicht.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Der Ansteckakku BBTHREE bietet eine Kapazität von 850 mAh und soll damit rund 60 Prozent der Leistung des eingebauten iPhone-Akkus liefern. Das Aufladen soll etwa 1 Stunde dauern und ist auch über das iPhone-USB-Kabel oder über das passende Netzteil möglich. Die Kapazität des BBTWO-Akkus liegt bei 1.500 mAh und soll 110 Prozent der iPhone-Akku-Leistung schaffen. Nach gut 1,5 Stunden ist er aufgeladen.

Ansteckakku für iPhone
Ansteckakku für iPhone
Der Hersteller verspricht ein intelligentes Energiemanagement: Sobald einer der beiden Akkus mit dem iPhone verbunden ist, wird er für die Stromversorgung verwendet. Ist er leer, wird der interne Akku genutzt und das Mobiltelefon kann wieder ohne die Erweiterungen verwendet werden.

Der Hersteller iPhoneck will beide Akkupacks Mitte August 2008 auf den Markt bringen. Das Modell BBTHREE kostet 34,99 US-Dollar und den BBTWO-Akku gibt es für 49,99 US-Dollar. Bei Vorbestellungen verringert sich der Preis um 5 US-Dollar respektive 7 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 148,60€ (Vergleichspreis 159,99€)
  2. 141,60€ (Vergleichspreis 163,85€)
  3. 4€
  4. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)

slevin 24. Jul 2008

...wo du DIR widersprochen hast...

1337edja 23. Jul 2008

Dann sind wir auf einer Wellenlänge =)

It's me, Mario 23. Jul 2008

War trotzdem beeindruckt, als es mein Kollege demonstrierte :)

TheHeitmann 23. Jul 2008

Äh nein, nicht wirklich. Ich besaß vor gut 1,5 Jahren einen Nokia Communicator und bin...

Ole 23. Jul 2008

Nein das heißt ja Mobiltelefon, weil man es gern in irgendwelchen Dockingstations hat...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /