Abo
  • Services:
Anzeige

Funai kündigt Blu-Ray-Player für unter 300 Euro an

B1-M110 kommt im Herbst 2008 nach Deutschland

Der japanische Unterhaltungselektronik-Hersteller Funai will im Herbst 2008 einen eigenen Blu-ray-Player auf den deutschen Markt bringen. Der Funai B1-M110 ist der erste Blu-ray-Player des Herstellers und soll mit einem niedrigen Preis locken.

Blu-ray-Player Funai B1-M110
Blu-ray-Player Funai B1-M110
Funais Blu-ray-Player B1-M110 spielt neben Blu-ray-Filmen auch DVDs und Audio-CDs ab. Datenträger mit MP3-, WMA- und JPEG-Dateien lassen sich ebenfalls wiedergeben. Auch auf die Wiedergabe von DivX-Filmen (Version 3.xx bis 6.xx, inklusive DivX-Untertiteln) muss laut vorläufigem Datenblatt nicht verzichtet werden - anders als bei den meisten Blu-ray-Playern. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Fotos direkt von der SD-Speicherkarte abzuspielen, dazu gibt es einen SD-Card-Steckplatz an der Gerätefront. Die Ausgabe mit 24p wird unterstützt, so dass Kinofilme ohne Bildraten-Umrechnung wiedergeben werden.

Anzeige

Der B1-M110 gibt das Bild über HDMI 1.3 (inklusive Deep Color), Komponentenkabel oder S-Video aus. Interessant ist, dass der Player bei Wiedergabe von zwei HD-Streams - etwa bei Bild-in-Bild-Darstellung - die Ausgabe nicht mit 1080P schafft, sondern nur mit maximal 1080i. Die Audioausgabe erfolgt analog in Stereo und digital über HDMI oder koaxiales SPDIF. Die verlustlosen Audiokompressionsformate Dolby TrueHD und dts-HD Master Audio werden unterstützt.

Funai schreibt in seiner Ankündigung, dass der B1-M110 anlässlich der Internationalen Funkausstellung (IFA) im August/September 2008 in Halle 3.2 präsentiert wird. Voraussichtlich im Herbst 2008 sei das Gerät dann in Deutschland über den Handel erhältlich.

Gegenüber Golem.de gab ein Funai-Sprecher an, der Preis sei unter 300 Euro angesiedelt. Die Frage ist nur: Wie weit unter 300 Euro? In diesem Preisbereich sind auch schon die Einsteigergeräte von Samsung und Sony zu finden, die bereits für unter 250 Euro im Handel gelistet werden - dafür muss aber wie auch beim Funai auf eine Ethernet-Schnittstelle für Onlinebonusmaterial von Blu-ray-Filmen verzichtet werden.


eye home zur Startseite
FTW 24. Jul 2008

Fick Dich, Du Popelfresser! Findest Dich wohl witzig, was?

allformac 24. Jul 2008

Laredo Silberspray ;)

laval 23. Jul 2008

http://www.areadvd.de/news/2008/07/23/ifa-technische-daten-des-neuen-samsung-blu-ray-disc...

gorchfrog 23. Jul 2008

... weil kein Ethernetzugang. Wenn dieser vorhanden ist, können BluRay Player doch per...

Autorangeber 23. Jul 2008

Warum auch nicht? Am liebsten mit Kartoffeln und Soße.


ricdes dot com / 27. Jul 2008

Was diese Woche so unterging - Vol 4



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. täglich neue Deals
  3. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  2. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  3. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  4. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel