Abo
  • Services:

Microsoft bringt DirectX 11 und renoviert Spieledienste (U.)

Das schon länger angekündigte "Community Games"-Angebot für die Xbox 360 nimmt endlich konkrete Formen an. Noch vor Ende des Jahres lassen sich dann Spiele herunterladen, die von Nachwuchs- oder Hobbyentwicklern programmiert wurden. Der Dienst, der mit der vollständig überarbeiteten Xbox-360-Benutzerführung erscheinen soll, erscheint laut Planungen vor Ende 2008 in den USA und in Europa. Ob auch Deutschland vom Start weg mit dabei ist, ist zwar wahrscheinlich, aber noch nicht ganz klar. Golem.de hat bei Microsoft angefragt und wird diese Meldung entsprechend ergänzen.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Laetus GmbH, Bensheim

Deutsche Spieler können allerdings schon jetzt Mitglied im XNA Creators Club werden, oder als Entwickler selbst Programme anbieten. Der Club hat die Aufgabe, eingereichte Spiele zu prüfen, zu bewerten und sie dann für Endkunden als Download freizugeben - oder auch nicht, wenn die Qualität nicht stimmt. Microsoft selbst will sich an diesem Prozess nur dann beteiligen, wenn es zu Problemen oder Beschwerden kommt.

Die Spiele kosten je nach Downloadgröße zwei bis acht Euro. Die Entwickler bekommen von diesem Geld 70 Prozent, die restlichen 30 Prozent bleiben bei Microsoft. Kostenlose Spiele wird es nicht geben - vorerst jedenfalls, so das Unternehmen.

Nachtrag vom 23. Juli 2008, 15:15 Uhr:
Wie ein Sprecher von Microsoft auf Anfrage von Golem.de mitteilte, sollte die Veröffentlichung des "Community Games"-Angebotes auch für Deutschland parallel mit der Ankündigung für die USA und weitere europäische Länder erfolgen. Wegen des kürzlich geänderten deutschen Jugendschutzgesetzes müsse Microsoft allerdings kurzfristig einige rechtliche Fragen klären. Eine offizielle Mitteilung, wann "Community Games" in Deutschland startet, soll in den nächsten Tagen folgen.

 Microsoft bringt DirectX 11 und renoviert Spieledienste (U.)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Hellcat 25. Jul 2008

Und ich habe soeben das UNREAL Mission Pack (Return To Na Pali) durchgezockt, das ist...

KeinKind 24. Jul 2008

Na was denn?

Bibabuzzelmann 24. Jul 2008

lol :)

Bibabuzzelmann 24. Jul 2008

Fragt sich nur wie lange, sieht ja schon nicht schlecht aus in manchen Spielen :)

Bibabuzzelmann 24. Jul 2008

Wenn du dir regelmässig Spiele kaufst, die man auch Online zocken kann, dann kostet...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /