Abo
  • Services:

Xing mit guten Ergebnissen im ersten Halbjahr 2008

Umsatz gegenüber erstem Halbjahr 2007 fast verdoppelt

Das Hamburger Social Network Xing hat die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2008 bekannt gegeben. Danach hat Xing den Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 fast verdoppelt, das Ergebnis mehr als verdreifacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben hat das Hamburger Unternehmen im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von 15,91 Millionen Euro gemacht. Das sei fast eine Verdoppelung des Vorjahresergebnisses. Im ersten Halbjahr 2007 lag der Umsatz noch bei 8,21 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe sich mit 5,76 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichzeitraum 2007 mehr als verdreifacht. Das Ebitda des ersten Halbjahres 2007 betrug 1,43 Millionen Euro. Die Zahlen bedürfen noch der Prüfung.

Stellenmarkt
  1. inxire GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Mannheim

Das gute Ergebnis führt Xing unter anderem auf die stark gewachsene Zahl der Premiummitgliedschaften sowie auf die neuen Geschäftsmodelle Werbung und E-Commerce zurück. So sei die Zahl der Premiummitgliedschaften zwischen Januar und Juni um 108.000 gestiegen. Derzeit habe das Social Network etwa 470.000 zahlende Mitglieder. Das sind knapp 200.000 mehr als Mitte 2007. Der Umsatz in diesem Bereich stieg von 7,86 auf 12,64 Millionen Euro. Der Umsatz mit Werbung betrug im ersten Halbjahr 2008 1,13, der mit E-Commerce 1,98 Millionen Euro. Die wichtigste Einnahmequelle in diesem Bereich war nach Unternehmensangaben der Stellenmarkt.

Insgesamt hat Xing 6,14 Millionen Nutzer. Mitte 2007 waren es noch 3,52 Millionen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Pümpel 23. Jul 2008

Sing-Sing ... http://de.wikipedia.org/wiki/Sing_Sing_(Gef%C3%A4ngnis)

Xao Ling 23. Jul 2008

Du sind ziemlich arrogant und sehr ausgebildet! Xing hat mir neuen Beruf in...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /