Abo
  • Services:

Xing mit guten Ergebnissen im ersten Halbjahr 2008

Umsatz gegenüber erstem Halbjahr 2007 fast verdoppelt

Das Hamburger Social Network Xing hat die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2008 bekannt gegeben. Danach hat Xing den Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 fast verdoppelt, das Ergebnis mehr als verdreifacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben hat das Hamburger Unternehmen im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von 15,91 Millionen Euro gemacht. Das sei fast eine Verdoppelung des Vorjahresergebnisses. Im ersten Halbjahr 2007 lag der Umsatz noch bei 8,21 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe sich mit 5,76 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichzeitraum 2007 mehr als verdreifacht. Das Ebitda des ersten Halbjahres 2007 betrug 1,43 Millionen Euro. Die Zahlen bedürfen noch der Prüfung.

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus

Das gute Ergebnis führt Xing unter anderem auf die stark gewachsene Zahl der Premiummitgliedschaften sowie auf die neuen Geschäftsmodelle Werbung und E-Commerce zurück. So sei die Zahl der Premiummitgliedschaften zwischen Januar und Juni um 108.000 gestiegen. Derzeit habe das Social Network etwa 470.000 zahlende Mitglieder. Das sind knapp 200.000 mehr als Mitte 2007. Der Umsatz in diesem Bereich stieg von 7,86 auf 12,64 Millionen Euro. Der Umsatz mit Werbung betrug im ersten Halbjahr 2008 1,13, der mit E-Commerce 1,98 Millionen Euro. Die wichtigste Einnahmequelle in diesem Bereich war nach Unternehmensangaben der Stellenmarkt.

Insgesamt hat Xing 6,14 Millionen Nutzer. Mitte 2007 waren es noch 3,52 Millionen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Caseking kaufen
  3. 449€

Pümpel 23. Jul 2008

Sing-Sing ... http://de.wikipedia.org/wiki/Sing_Sing_(Gef%C3%A4ngnis)

Xao Ling 23. Jul 2008

Du sind ziemlich arrogant und sehr ausgebildet! Xing hat mir neuen Beruf in...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /