Abo
  • Services:

Bully: Schauspieler klagt gegen Computerspiel

Michael "Bully" Herbig verklagt Take 2 wegen Computerspiel

Schluss mit lustig: Schauspieler und Regisseur Michael Herbig ("Schuh des Manitu") hat Take 2 verklagt - weil der Publisher ein Spiel anbietet, das seinen Spitznamen "Bully" trägt. Ein Termin vor dem Landgericht München brachte keine gütliche Einigung.

Artikel veröffentlicht am ,

Hauptfigur aus dem Spiel 'Bully'
Hauptfigur aus dem Spiel 'Bully'
Laut seiner Anwältin stört sich Michael Herbig - der in seinen Filmen keine große Abneigung gegen rustikal-derben Humor erkennen lässt - vor allem daran, dass das Computerspiel Bully ihn mit einem "Gewaltspiel", so die Anwältin, in Verbindung bringt. Das im Oktober 2006 veröffentlichte Programm ist an einem Internat angesiedelt und bietet tatsächlich Gewaltelemente. Allerdings hat es auch einen satirisch-ironischen Unterton, ähnlich wie etwa GTA 4 - und wurde selbst von den Richtern nicht als besonders gewalttätig eingestuft, bei den Auseinandersetzungen zwischen den virtuellen Schülern fließe kein Blut und es würde höchstens mal ein Kopf in die Toilettenschüssel gedrückt. Beide Titel stammen vom Entwicklerstudio Rockstar Games. Hierzulande ist Bully der inoffizielle Titel des Spiels, das als Canis Canem Edit auf den Markt kam. Eine Anregung des Gerichts auf gütliche Einigung stieß bei beiden Parteien auf Ablehnung, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

Der Streit zwischen den beiden Parteien ist auch insofern verwunderlich, als Take 2 das offizielle Spiel zum Herbig-Film "Traumschiff Surprise" produziert und vertrieben hat. Insider berichten außerdem, dass der Kontakt zwischen dem Münchner Herbig und der im Münchner Stadtteil Schwabing angesiedelten deutschen Niederlassung von Take 2 zumindest vor einigen Jahren auf persönlicher Ebene gut gewesen sei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Satrus 24. Jul 2008

die "Kastanietten" (oder so ähnlich) waren nicht schlecht. Diese drei schwarzgekleideten...

dr. jones 23. Jul 2008

unglaublich, was sich manche "Schauspieler" bzw. "Comedians" einfallen lassen, um im...

dem micha 23. Jul 2008

cool, das wußte ich garnicht. Also, macht ihn platt.. *bg*

B is OK 23. Jul 2008

Kaum geht wer gegen ein Computerspiel vor, schon werden hier hetzkampangen gestartet und...

durchblicka 23. Jul 2008

FACK !!!


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /