Abo
  • Services:

Siemens will zehn Ex-Vorstände verklagen

Auch Ex-Konzernchefs Heinrich von Pierer und Klaus Kleinfeld betroffen

Der Industriekonzern Siemens will zehn ehemalige Vorstände verklagen. Auch die beiden Ex-Konzernchefs Heinrich von Pierer und Klaus Kleinfeld sind betroffen. Sie sollen mit Schadensersatzzahlungen in Millionenhöhe für Versäumnisse in der Korruptionsaffäre büßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung steht ein entsprechender Aufsichtsratsbeschluss in der nächsten Woche bei Siemens auf der Tagesordnung. Dabei richtet sich die neue Führung gegen alle ehemaligen Zentralvorstände der Jahre 2003 bis 2006. Außer den ehemaligen Konzernchefs Heinrich von Pierer und Klaus Kleinfeld müssen auch Johannes Feldmayer, Thomas Ganswindt, Edward Krubasik, Rudi Lamprecht, Heinz-Joachim Neubürger, Jürgen Radomski, Uriel Sharef und Klaus Wucherer mit Schadenersatzforderungen rechnen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Schwandorf

Fast zwei Jahre nach Beginn der Schmiergeldaffäre geht man nun davon aus, dass der frühere Zentralvorstand große Mitschuld an der Schmiergeldaffäre trägt. Die Manager sollen über Jahre hinweg verschiedensten Hinweisen auf schwarze Kassen im Unternehmen nicht konsequent genug nachgegangen sein. Allein von 2000 bis 2006 sind laut dem Bericht 1,3 Milliarden Euro in dunkle Kanäle geflossen.

Gegen Pierer, Kleinfeld und die meisten anderen Zentralvorstände hat die Staatsanwaltschaft im Mai 2008 ein Verfahren wegen Verletzung der Aufsichtspflicht eingeleitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)

Aufklärer 22. Jul 2008

Das tun die guten Leute von Siemens nur, um nicht selbst mit Schadensersatzforderungen...

Ex-Vorstand 22. Jul 2008

Sie haben die Kasse doch selbst gegründet um das Geld schwarz in die eigene Tasche zu...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /