Abo
  • Services:

Apple liefert iPhone 3G in 20 weitere Länder

Auslieferung am 22. August 2008 geplant

Am 22. August 2008 will Apple das iPhone 3G in 20 weiteren Ländern auf den Markt bringen. Am 11. Juli 2008 kam das neue iPhone-Modell zeitgleich in 21 Ländern in den Handel und war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Grund war offenbar, dass Apple nicht genügend Geräte zum Marktstart anbieten konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple machte keine Angaben dazu, in welchen 20 weiteren Ländern das iPhone 3G ab dem 22. August 2008 zu haben sein wird. Genauere Angaben sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. In Deutschland ist das iPhone 3G derzeit ausverkauft und Interessenten müssen sich in Geduld üben. Angeblich soll es sogar bis Oktober 2008 dauern, bis das iPhone 3G wieder zu haben sein wird. Weder Apple noch T-Mobile wollten auf Anfrage von Golem.de verraten, wann das iPhone 3G wieder in Deutschland verfügbar sein wird.

Angeblich hat T-Mobile von Apple zum iPhone-3G-Marktstart etwa 20.000 Stück erhalten, hatte aber die doppelte Menge bestellt. Durchschnittlich konnten damit nur etwa 11 Käufer pro Laden ein Gerät erwerben. Unklar ist derzeit, wie sich der Marktstart des iPhone 3G in weiteren Ländern auf die allgemeine Verfügbarkeit in den übrigen 21 Ländern auswirkt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Rabattcode: ASUSDEALZ
  2. bei Alternate kaufen
  3. 449€ + 5,99€ Versand
  4. ab 349€

Bernstein 25. Jul 2008

Welchen spätesten Liefertermin haben Sie denn ausdrücklich vereinbart? Oder haben auch...

Kneifer 24. Jul 2008

"Eigentlich dahingehend, bestimmt vorherrschend entsprechen." Was genau will uns...

TheHeitmann 23. Jul 2008

&g &g Wenn Du schon einen Post schickst, dann auch den richtigen. Denn erstens ist es...

TheHeitmann 23. Jul 2008

Speziell in diesem Forum zeigt sich auch die proportional abnehmende Intelligenz der...

Andreas, merk... 22. Jul 2008

andreas heitmann so klein zu posten, dass er sich zur heutigen applemeldung gar nicht...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /