Abo
  • Services:

DragonFly BSD 2.0 enthält Hammer-Dateisystem

Neue Treiber integriert

Das freie Unix-System DragonFly BSD ist in der Version 2.0 zusammen mit der ersten Version des Hammer-Dateisystems erschienen. Neben aktualisierter Software gibt es für DragonFly-BSD-Anwender vor allem neue Treiber.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Hammer wurde extra vom DragonFly-Hauptentwickler Matthew Dillon für sein BSD-System geschrieben. Es kann Schnappschüsse des Dateisystems anlegen, die Integrität testen und erfordert nach einem Absturz keine Untersuchung mit fsck. Außerdem kann es mit bis zu einem Exabyte (10^18 Byte) Daten umgehen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Verschiedene Verbesserungen gab es auf Kernel-Ebene. Darüber hinaus wurden vor allem Änderungen an den Netzwerktreibern inklusive der WLAN-Treiber vorgenommen. Außerdem haben die Entwickler GCC auf die Version 4.1.2 aktualisiert und die OpenSSH-Version 5.0p1 aufgenommen, die die aus dem Debian-Debakel resultierenden, unsicheren Schlüssel erkennt.

DragonFly BSD 2.0 steht ab sofort zum Download bereit. Die Installations-CDs sind Live-CDs, so dass sich das System auch direkt von der CD starten und ausprobieren lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-76%) 3,60€

Fuzzy Net 01. Okt 2008

Hallo ihr alle, solchen Fehlvorstellungen kann man ganz einfach mit der Frage zuleibe...

Dumpfbacke 23. Jul 2008

Ich weiß, bei ZFS ist dieses Prob aber zum Beispiel für längere Zeit pure Theorie bis...

Dumpfbacke 23. Jul 2008

Hat man in Ägypten schon erfolgreich vor ein paar tausend Jahren eingesetzt :P Und wir...

Kernkraftritter 23. Jul 2008

warum mutig ? ca. 20 Gentoo Kisten, die ich betreue, rennen mit Ausnahme von diversen...

Ihrgendwehr 22. Jul 2008

Naja, kommt wohl auch drauf an, wie + wozu man es verwendet oder?


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /