Abo
  • Services:
Anzeige

Drei neue Walkman-Handys von Sony Ericsson

Das HSDPA-Mobiltelefon unterstützt neben den vier GSM-Netze 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz auch EDGE und GPRS. Auf WLAN-Funktionen muss der Nutzer verzichten. Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 99,8 Gramm und mit einer Akkuladung verspricht Sony Ericsson eine Sprechdauer von 4 Stunden im UMTS-Netz sowie 9 Stunden im GSM-Betrieb. In beiden Netzen soll der Akku rund 15 Tage im Bereitschaftsmodus durchhalten. Bei ausgeschaltetem Mobilfunk kann der Nutzer 25 Stunden am Stück der Musik lauschen. Das gilt, wenn eine moderate Lautstärke gewählt wird, sonst ist der Akku schneller leer. Zudem sollen sich 2,5 Stunden Videotelefonate führen lassen.

Anzeige

W595
W595
Auch das Walkman-Handy W595 ist mit dem Walkman-Player 3.0, TrackID, SensMe und ShakeControl ausgestattet. Als Besonderheit bietet der Neuling im mitgelieferten Headset-Kabel eine zweite Buchse, so dass ein zweite Kopfhörer angeschlossen werden kann. Dem Mobiltelefon legt der Hersteller einen Memory Stick Micro mit einer Kapazität von 2 GByte bei, um den internen Speicher von 40 MByte aufzustocken.

Das W595 steckt in einem Schiebemechanismus und verfügt über ein 2,2 Zoll großes Display, das bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln darstellt. Auf eine kratzfeste Oberfläche des Display hat Sony Ericsson hier verzichtet. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera mit 2,5fachem Digitalzoom und der BestPic-Technik.

W595
W595
Wie auch im W902 steckt im W595 der NetFront-Browser von Access mit Feed-Unterstützung sowie ein E-Mail-Client. Das 110 x 49 x 11,7 mm große HSDPA-Mobiltelefon versteht sich mit allen vier GSM-Netzen und kann Daten mittels GPRS oder EDGE übermitteln. Über Bluetooth kann entsprechendes Zubehör angeschlossen werden, wobei auch das Bluetooth-Profil A2DP unterstützt wird, um Stereoton kabellos zu übertragen.

Das W595 kommt auf ein Gewicht von 104 Gramm und soll mit einer Akkuladung im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von bis zu 9 Stunden schaffen. Im UMTS-Betrieb halbiert sich die Sprechdauer auf 4,5 Stunden. Die Standby-Zeit beziffert Sony Ericsson für beide Netze mit rund 16 Tagen. 25 Stunden am Stück kann man mit einer Akkuladung Musik hören, darf dafür aber die Mobilfunkfunktionen nicht aktiviert haben und muss eine moderate Lautstärke wählen.

 Drei neue Walkman-Handys von Sony EricssonDrei neue Walkman-Handys von Sony Ericsson 

eye home zur Startseite
bassspur 23. Jul 2008

Ich wüsst net für was ich bei vernünftigen Death Metal Höhen überhaupt brauch ^^

Andreas H. = Blork 22. Jul 2008

also doch kein Hifi Walkman. sodnern ein handy . alles klar

Gandalf 22. Jul 2008

Und noch ein Fehler/ eine Unklarheit hat sich eingeschlichen... Ich würde behaupten, dass...

jar 22. Jul 2008

ich hab auch ein sony ericsson... es ist kein problem, mit *.jar iwelche programme...


Der Handyblog / 22. Jul 2008

Sony Ericsson W 902, W595 und W302



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  3. Bank-Verlag GmbH, Köln
  4. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Wäre klasse, wenn es hier auch Sammelklagen gäbe.

    logged_in | 15:05

  2. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 15:04

  3. Re: "Terroranschlag"

    SelfEsteem | 15:02

  4. Re: später werden wir gar keine eigenen Autos...

    jo-1 | 15:01

  5. Re: Häuser brauchen auch keine Treppe

    devarni | 15:01


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel