• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Ninja Gaiden Dragon Sword - Kampfsport To Go

Umsetzung der Action-Reihe für Nintendos Handheld

Die Ninja-Gaiden-Reihe sorgte in den vergangenen Jahren für emotionale Ausbrüche: Action-Freunde jubilierten aufgrund toller Technik, Jugendschützer rebellierten wegen Unmengen von Pixel-Blut, Einsteiger verzweifelten am hohen Schwierigkeitsgrad. Jetzt hat die Reihe ihren ersten Auftritt auf dem Nintendo DS - und macht fast alles anders.

Artikel veröffentlicht am ,

Ninja Gaiden Dragon Sword (Nintendo DS)
Ninja Gaiden Dragon Sword (Nintendo DS)
Die Entwickler vom Team Ninja haben gar nicht erst versucht, das von den stationären Konsolen bekannte Spielprinzip identisch auf das DS zu übertragen, sondern sind auf die technischen Gegebenheiten des Handheld eingegangen. Gesteuert wird zwar wieder der Ninja-Meister Ryu Hayabusa, allerdings führt der seine Kämpfe nun auf vollkommen neue Art.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München

Ninja Gaiden Dragon Sword
Ninja Gaiden Dragon Sword
Das DS muss hochkant wie ein Buch gehalten werden, die Aktionen werden dann komplett über den Stylus abgewickelt: Durch Tippen auf den Screen wird bestimmt, wohin Ryu läuft. Über den Gegner gemalte Striche sorgen für platzierte Attacken. Auch Kombos, Sprünge und andere typische Ninja-Aktionen mehr lassen sich so leicht aus dem Handgelenk zeichnen, einzig für Magie-Angriffe ist etwas mehr Einsatz gefragt: Es müssen bestimmte Symbole auf dem Touchpad nachgezogen werden.

Ninja Gaiden Dragon Sword
Ninja Gaiden Dragon Sword
Mit der Stylus-Bedienung geht eine deutliche Verringerung des Schwierigkeitsgrades einher: Selbst die größeren Zwischen- und Endgegner lassen sich meist problemlos mit ein bisschen Stylus-Gekritzel ins Jenseits jagen. Einzig bei zahlreichen Gegnern auf dem Screen entsteht etwas Verwirrung - aber auch dann ist ein vorzeitiges Ableben selten. Anders als bei früheren Ninja-Gaiden-Titeln wird die Spieldauer somit nicht durch beständige Neuversuche in die Länge gezogen, sondern fällt kurz aus: Das Ganze dürfte an einem Wochenende problemlos zu meistern sein.

Ninja Gaiden Dragon Sword
Ninja Gaiden Dragon Sword
Optisch leistet Dragon Sword zwar keine Wunderdinge, aber im Gegensatz zu vielen anderen DS-Titeln, die eher zweckmäßig denn hübsch daherkommen, kann sich die Grafik sehen lassen. Level und Kontrahenten sind detailliert, die Animationen flüssig, der Blut-Gehalt kaum der Rede wert. Trotz satter Action ist Ninja Gaiden fürs Handheld deutlich zahmer als die Vorgänger und wurde daher von der USK mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren bedacht.

Ninja Gaiden Dragon Sword ist exklusiv für Nintendo DS erhältlich und kostet etwa 40 Euro.

Fazit:
Statt einer lieblosen 1:1-Portierung haben sich die Ninja Gaiden-Entwickler bemüht, eine adäquate Umsetzung der Kampfkunst-Action für Nintendos Handheld zu erschaffen. Sie waren damit mehr als erfolgreich. Einen hohen Schwierigkeitsgrad sucht man hier zwar ebenso vergeblich wie viel Pixel-Blut, doch dafür lassen nur wenige Actiontitel unterwegs derart komfortabel und schön präsentiert die Waffen schwingen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

Beater 22. Jul 2008

-- finde ich zumindest. Ich habe es schon ein paarmal durchgespielt. Und es macht immer...

xxxxxxxxx 22. Jul 2008

muss man da mit tinte geschriebene wörter nach seltsamen regeln von einem blatt papier...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /