Busybox-Entwickler verklagen Extreme Networks

Weitere Klage wegen GPL-Verletzung

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat im Namen der Busybox-Entwickler die Firma Extreme Networks verklagt. Wie auch andere Unternehmen, die zuvor schon verklagt wurden, setzt Extreme Networks Busybox in seinen Produkten ein, ohne den entsprechenden Quelltext anzubieten. Das verstößt gegen die GNU General Public License (GPL).

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Man habe versucht, sich mit Extreme Networks zu einigen, doch die Firma habe nicht reagiert, heißt es vom SFLC. Daher wurde Klage im Namen der Busybox-Entwickler Erik Andersen und Rob Landley eingereicht. Denn Extreme Networks setzt Busybox, eine Sammlung von Unix-Werkzeugen speziell für Embedded-Geräte, in ihren Produkten ein. Die Software unterliegt der GPL. Anders als die Lizenz es vorschreibt, bietet Extreme Networks jedoch die passenden Quelltexte nicht an.

Stellenmarkt
  1. Anforderungsingenieur*in / Application Owner (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Salesforce Administrator / Salesforce Inhouse Consultant (m/w/d) mit IT Background
    ELATEC GmbH, Ludwigsburg, Puchheim (Home-Office möglich)
Detailsuche

Seit November 2007 hat das SFLC sechs Klagen für die Busybox-Programmierer eingereicht. Zu einer Verhandlung kam es bisher nie. Die Parteien einigten sich stets außergerichtlich. Die Beklagten veröffentlichten die Quelltexte und benannten einen "Open Source Compliance Officer", der künftige Lizenzverstöße verhindern soll. Außerdem wurde eine nicht genannte Summe an die Kläger gezahlt.

Noch keine Einigung gab es bisher bei den Klagen gegen Bell Microproducts und Super Micro Computer. In den USA wurde die Gültigkeit der GPL noch nicht vor Gericht verhandelt. In Deutschland hingegen bestätigten Gerichte mehrmals die Gültigkeit der Lizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

Marcel Teuscher 25. Jul 2008

Über den Verein zur Förderung Selbstständiger e.V. (VFS) Unsere Historie und Philosophie...

*hmpf* 22. Jul 2008

Das SFLC schreibt immer zuerst den Rechteverletzter (andere nennen das Raubkopierer, denn...

MaddinHB 22. Jul 2008

Was soll immer der Quatsch, die Gültigkeit der GPL in Frage zu stellen? Die muß überhaupt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /