Abo
  • IT-Karriere:

MobileMe kommt zwangsweise mit iTunes

Neuer Eintrag in der Windows-Systemsteuerung

Windows-Anwender haben sich damit abgefunden, dass man Apples iTunes-Software nur im Paket mit QuickTime bekommt. Nun hat Apple eine weitere Applikation zwangsweise dazugelegt: In der Windows-Systemsteuerung legt die iTunes-Installation ohne Rückfrage einen Eintrag für MobileMe-Einstellungen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer als Windows-Anwender das aktuelle iTunes 7.7 installiert hat, findet seitdem einen neuen Eintrag in der Systemsteuerung. Unter dem Punkt MobileMe-Einstellungen kann der Apple-Dienst konfiguriert werden. Auf Apple-Systemen kam diese Komponente mit dem Betriebssystem-Update auf MacOS X 10.5.4 dazu. Bei Windows-Systemen entschied sich Apple kurzerhand, dies mit der iTunes-Software zu koppeln.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Rational AG, München

Neben einem Eintrag für Mitgliedsname und Kennwort bieten die MobileMe-Einstellungen nur einen weiteren Punkt, um Informationen zu erhalten. Dieser verweist auf die MobileMe-Webseiten von Apple. Die deutschsprachige Ausführung der MobileMe-Einstellungen enttäuscht dann aber, denn der Nutzer wird nicht etwa auf die deutschsprachigen MobileMe-Seiten geleitet, sondern landet auf den US-Seiten des Dienstes.

Erst kürzlich wurde Apple dafür kritisiert, dass der Konzern die Update-Komponente von iTunes dazu verwendet, Safari quasi automatisch zu installieren. Wenn der Safari-Browser auf einem Windows-Rechner nicht installiert ist, wird weiterhin eine Installation von Safari empfohlen, wenn das Apple Software Update aufgerufen wird. Trotz der seit März 2008 bekannten Kritik hat Apple daran bislang nichts geändert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-71%) 19,99€
  4. 29,99€

wintemar 25. Feb 2009

Hallo, ich habe mir ebenfalls den d2 gekauft, in verbindung mit meinem bose kopfhörern...

e-user 24. Jul 2008

Songbird http://getsongbird.com/ In kurzen Stichworten: - Freie Software - Firefox...

Alexander N. 22. Jul 2008

Du redest nur Müll, abgesehen davon ... Ihr regt euch auf werden 3 (in Worten DREI...

Andreas Heitmann 22. Jul 2008

Na das war ja klar. Was soll man von vorpubertierenden Clerasil-Junkies auch gro...

jello 22. Jul 2008

... kein Bonjour, kein Mobile Device Support und erst recht kein nutzloses AutoUpdate...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /