Abo
  • Services:

Crytek kauft bulgarische Strategiespielschmiede

Frankfurter Entwicklerstudio Crytek übernimmt bulgarische Black Sea Studios

Crytek, das Entwicklerstudio hinter den Actionspielen Far Cry und Crysis, hat das bulgarische Unternehmen Black Sea Studios übernommen. Die Osteuropäer sind auf Strategiespiele spezialisiert und heißen ab sofort Crytek Black Sea.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek, bekannt für die Ego-Shooter Far Cry und Crysis, übernimmt die Black Sea Studios. Das bulgarische Entwicklerteam hat bislang vor allem die Strategiespiele Worldshift und das im Mittelalter angesiedelte Knights of Honor produziert. Letzteres wurde 2004 von den Anno-Machern Sunflowers veröffentlicht und hat in Spieletests überwiegend hohe Wertungen bekommen. Das Studio trägt ab sofort den Namen Crytek Black Sea.

Avni Yerli, Chef von Crytek Deutschland, sagt zu der Übernahme: "Black Sea Studios verfügt bereits über ein sehr qualifiziertes und erfahrenes Entwicklerteam, und wird seine Kapazitäten weiter ausbauen, damit wir gemeinsam unsere Tradition weiterführen können, um die hoch innovativen, kreativen Spiele veröffentlichen zu können, für die Crytek bekannt ist." Finanzielle Details zum Kauf der bulgarischen Entwickler hat Crytek nicht bekannt gegeben. Das Unternehmen besitzt bereits Ableger in Ungarn und der Ukraine.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Yilmaz 25. Mär 2011

Ja ist schon ein geiles Spiel und finde es schade das die Spieleindustrie so zerfressen...

koltz 23. Jul 2008

C&C hat heutige RTS-Games praktisch erfunden (in Kombination mit dem kontext-sensitiven...

FranUnFine 22. Jul 2008

PC-Spieler sind halt nicht gerade die hellsten oder schnellsten.^^

Dotterbart 22. Jul 2008

Mal ganz abgesehen davon, daß COD4 das bei weitem bessere Spiel ist, denke ich nicht...

Bench-Marky 22. Jul 2008

auf RTS, um die aktuelle Angeber-3D-Engine zu nutzen.


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /