Abo
  • Services:

Datenschutz bei Internet-Gesundheitsakten fraglich

Risiken und Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen

Die Möglichkeit, im Internet Gesundheitsakten zu führen, schätzt Bundesdatenschützer Peter Schaar als risikoreich ein. Er nahm Stellung zu Diensten, die ausländische Unternehmen auch hierzulande anbieten könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Gesundheitsdaten werden bei uns besonders geschützt. Ihre Verwendung ist gesetzlich strikt geregelt. Jede Nutzung für andere Zwecke ist ausgeschlossen. Wer dagegen verstößt, macht sich strafbar. Selbst Strafverfolgungsbehörden dürfen die Daten bei Ärzten nicht beschlagnahmen. Weltweit gibt es einen derartigen Schutz aber nicht," so Schaar.

Stellenmarkt
  1. McFIT GMBH, Berlin
  2. Grand City Property, Berlin

Die Anbieter argumentieren, dass diese Patientenakten für den Arzt jederzeit verfügbar sind - auch im Falle eines Unfalls oder im Ausland. Schaar fragt allerdings, wie der Missbrauch ausgeschlossen werden kann.

Diese Akten sind Produkte kommerzieller Anbieter - anders als die elektronischen Patientenakte, die in Deutschland mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ermöglicht werden soll.

Selbst bei dieser gibt es massive Widerstände - seitens der Patientenvertreter, einigen Parteien sowie Teilen der Ärzteschaft.

Der Zugriff auf die deutsche Patientenakte soll nur durch aktive Mitwirkung des Patienten möglich sein, der einerseits seine eGK vorlegen und einen Pincode eingeben soll. Auch wird der Inhalt nur einsehbar sein, wenn gleichzeitig ein elektronischer Heilberufsausweis eingesteckt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Razvan 22. Jul 2008

In die Staaten wird HIPPA (http://www.hhs.gov/ocr/hipaa/) Gesetz verwendet. Damit alle...

Seher 22. Jul 2008

je nachdem wie mans braucht...

Jay Äm 22. Jul 2008

Mich jucken derartige Spezifikationen und Anforderungen wenig. Verbindungsdaten werden...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /