Abo
  • Services:

Neue Panasonic Full-HD-Cams mit 3MOS Kamerasystem

Panasonic erweitert das Angebot um HDC-SD100 und HDC-HS100

Nach Kameras mit 3CCD-Sensoren und voller HD-Auflösung bringt Panasonic jetzt die ersten beiden Kameras mit dem neuen Kamerasystem 3MOS und manuellem Einstellring. Der Hersteller will mit den optimierten Sensoren vor allem bei schlechten Lichtbedingungen überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei romantischem Kerzenschein versagen bisher alle Camcorder im Preissegment um 1.000 Euro. Um die komplette Romantik an einem solchen Abend ab jetzt im digitalen Bild festhalten zu können, bringt Panasonic im Spetember 2008 die neuen Kameramodelle HDC-SD100 und HDC-HS100. Eine Beleuchtungsstärke von 2 Lux soll somit erstmalig für einen HD-Camcorder für schöne Bilder genügen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Frankfurt am Main
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Panasonic HDC-SD100 und HDC-HS100
Panasonic HDC-SD100 und HDC-HS100
Die handliche Variante HDC-SD100 speichert die Filme auf bis zu 32 GByte große SDHC/SD-Flash-Karten im AVCHD-Format in 1.920x1.080 Pixeln und ist mit einem manuellen Einstellring ausgestattet. So lassen sich auch während der Aufnahmen angenehm Fokus, Zoom, Weißabgleich, Blende und Verschlusszeit manuell regulieren. Im Vergleich zu Panasonics 3CCD-Camcordern HDC-SD9 und HDC-HS9 ist die Lichtempfindlichkeit der Flächen der 3MOS-Sensoren in etwa doppelt so hoch. Der Umstieg auf CMOS-Sensoren ist dabei allerdings nicht überraschend. Sony und Canon bringen seit einiger Zeit verstärkt Camcorder mit CMOS-Sensoren auf den Markt. Bald kommen auch CMOS-Kameras von JVC.

Beide Kameras nehmen Audio standardmäßig in 5.1-Ton über das eingebaute Mikrofon auf. Alternativ sind auch Klinkeneingänge für ein externes Mikrofon und Kopfhörer verbaut. Muss die Kamera schnell aufnahmenbereit sein, fährt sie im Quickstart-Modus beim Aufklappen des LCD-Displays in 0,6 Sekunden hoch. Der optische Zoom wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen von 10-fach auf 12-fach erhöht.

Panasonic HDC-SD100 und HDC-HS100
Panasonic HDC-SD100 und HDC-HS100
Das Hybrid-Modell HS100 ist zusätzlich mit einer 60 GByte großen Festplatte ausgestattet, auf der für bis zu 23 Stunden Videomaterial Platz ist. Ansonsten sind HDC-SD100 und HDC-HS100 bau- und funktionsgleich. Die Kameras kommen mit einer Schnitt- und Verwaltungssoftware für Windows und sind ebenfalls mit iMovie 08 unter MacOS X kompatibel. Beide Modelle sollen Ende September 2008 auf den Markt kommen. Die genauen Preise stehen noch nicht fest, dürften aber im Bereich zwischen 1.000 und 1.300 Euro liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  2. 199€ für Prime-Mitglieder
  3. 399€ (Vergleichspreis 469€)

Lu 22. Jul 2008

Zumindest ist der UVP für die SD100 bei 899 EUR. http://217.7.21.86/pdf_printing_neu...

Fotoknipsen-Filmer 22. Jul 2008

Dankesehr!

Gelbsucht 22. Jul 2008

Fakt ist aber und bleibt auch, das 5 Mikros zwar schön, an der Oberseite montiert aber...

Standi 22. Jul 2008

Die Konjunktion "weil" leitet einen Nebensatz ein (erkennbar an der invertierten...

mw (Golem.de) 22. Jul 2008

Die amerikanische Variante soll 1080p30 können - also ist hier 1080p25 denkbar.


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /