Abo
  • Services:

eBay kooperiert bei Mobilfunk mit Congstar (Update)

Kostenloser Zugriff auf mobiles eBay-Portal

In Zusammenarbeit mit Congstar will eBay in Kürze einen Prepaid-Mobilfunktarif anbieten. Das Besondere an der eBay-Prepaidkarte ist der kostenlose Zugriff auf das mobile eBay-Portal. Ansonsten kostet der eBay-Tarif mehr als der Prepaidtarif bei Congstar.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich mit den Prepaidtarifen von Congstar ist die Mobilfunknutzung mit der eBay-Prepaidkarte deutlich teurer. Statt 9 Cent fallen 10 Cent für die Gesprächsminute in innerdeutsche Netze an und dabei wird jede angefallene Minute voll berechnet. Der SMS-Versand kostet 14 Cent, während für eine Kurznachricht bei Congstar nur 9 Cent anfallen. In beiden Tarifen ist das Abfragen des netzinternen Anrufbeantworters kostenlos und der Preis für den Versand einer MMS liegt jeweils bei 39 Cent.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Um das eBay-Mobilportal kostenlos zu nutzen, wird ein Mobiltelefon mit einem Browser gemäß WAP 2.0 benötigt. Ausdrücklich gibt eBay an, dass die Blackberry-Geräte von RIM sowie der Sidekick nicht unterstützt werden. Auch mit dem Handybrowser Opera Mini kann die Seite nicht genutzt werden. Vor der ersten Nutzung erhält der Kunde nach der Aktivierung der SIM-Karte drei Kurzmitteilungen mit Konfigurationsdaten. Erst wenn diese Angaben übernommen wurden, kann das Portal gratis benutzt werden.

Für den mobilen Internetbesuch jenseits des eBay-Portals fallen pro MByte 35 Cent an, was günstiger ist als die 49 Cent, die Congstar für die gleiche Dienstleistung verlangt. Die Nutzung von Instant Messaging ist mit diesem Tarif verboten und das Mobiltelefon darf auch nicht als Modem an einem Computer verwendet werden. Dieser Preis ist zunächst bis zum 31. Dezember 2008 befristet. Für alle Funktionen wird das Mobilfunknetz von T-Mobile verwendet.

Wie auch das Congstar-Startpaket kostet das eBay-Pendant einmalig 9,99 Euro. Im Preis ist jeweils ein Startguthaben von 5 Euro enthalten. Es wird nur im Internet angeboten und kann über www.ebay.de/prepaidkarte bestellt werden. Ab wann die Karte verfügbar ist, ist derzeit nicht bekannt, eBay spricht nur von "in Kürze" und wollte auch auf Nachfrage keinen genaueren Termin nennen. Aufgeladen werden kann die Karte über das Internet oder über Läden, die Congstar unterstützen.

Nachtrag vom 28. Juli 2008:
Eine Woche nach der Ankündigung ist die eBay-Prepaidkarte nun verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

palsys 29. Jul 2008

Liebe Welt AG Ich habe halt im Bett Deutsch gelernt und leider sind wir nur zum sprechen...

weizenbiertrinker 28. Jul 2008

Nein, das meine ich nicht! Ich bezahle im Moment, da ich aus beruflichen...

Schnäppchenjäger 23. Jul 2008

Immer weiter so mit dem Joint Venture irgendwann heißt eh alles was wir machen Google...

noplease 22. Jul 2008

Köstlich! Täglich ein neues Sahnehäubchen auf das eBay-Cookie ^^ Dass mein Kaffee die...

Lachen macht frei 21. Jul 2008

Da sind ja die richtigen Spitzenunternehmen zusammen. Und als nächste Meldung sehe ich...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /