Abo
  • Services:
Anzeige

LG Electronics verkauft mehr Handys als Motorola

Absatz von 27,7 Millionen Mobiltelefonen in drei Monaten

LG Electronics ist mit seiner Mobilfunksparte erfolgreich. Mit Modellen der Viewty- und Secret-Serie verdoppelte sich der Gewinn im Handybereich auf 547,3 Milliarden Won (338,2 Millionen Euro), und übertraf die Analystenschätzungen um 5 Prozent.

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat 27,7 Millionen Mobiltelefone verkauft und damit laut Schätzungen der Analysten von Goldman Sachs seinen US-Konkurrenten Motorola, den weltweit drittgrößten Handyhersteller, überflügelt. Im ersten Quartal 2008 setzte LG 24,4 Millionen Handys ab und konnte bereits Sony Ericsson als - gemessen am Liefervolumen - viertgrößten Mobilfunkgerätehersteller überholen. LG erzielte mit Mobiltelefonen im letzten Jahr 38 Prozent des Konzernumsatzes und will im laufenden Jahr über 100 Millionen Handys verkaufen. 2007 waren es 80,5 Millionen Stück.

Anzeige

Für ihr zweites Quartal, das am 30. Juni 2008 endete, hat die Firma aus Seoul starke Ergebnisse ausgewiesen. Der Gewinn stieg um 84 Prozent auf 706,9 Milliarden Won (434,6 Millionen Euro), nach 384,6 Milliarden Won (236,4 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten mit 826 Milliarden Won (507,5 Millionen Euro) einen höheren Gewinn erwartet, doch LG musste währungsbedingte Belastungen in Höhe von 170 Milliarden Won (104,5 Millionen Euro) ausweisen, und höhere Steuern entrichten als erwartet. Der operative Gewinn vervierfachte sich auf 634,8 Milliarden Won (390,2 Millionen Euro), hier hatten die Analysten nur 613 Milliarden Won (376,8 Millionen Euro) erwartet. Der Umsatz kletterte um 22 Prozent auf 12,74 Billionen Won (7,83 Milliarden Euro).

Zugleich verbuchte LG durch seine Anteile am Joint Venture "LG Display" hohe Extragewinne. Laut zu Beginn des Monats Juli 2008 vorgelegten Zahlen konnte LG Display seine Profite verdreifachen. LG hält 37,9 Prozent an dem LCD-Hersteller und erzielte im aktuellen Berichtszeitraum 287 Milliarden Won (176,4 Millionen Euro) mit der Beteiligung; ein Jahr zuvor waren es 94 Milliarden Won (57,8 Millionen Euro).

LGs konzerneigene Displaysparte, die Plasmabildschirme und Plasmafernseher herstellt, konnte ihren Verlust von 265 Milliarden Won (162,9 Millionen Euro) auf 117 Milliarden Won (72,2 Millionen Euro) reduzieren. Der Umsatz stieg hier um 23 Prozent.


eye home zur Startseite
RaiseLee 21. Jul 2008

Poah, ich bin glaub total Outdated... Ich kenne LG bis anhin nur als PC-Komponenten...

dersichdenwolft... 21. Jul 2008

lol, wo du Recht hast …

So Nie 21. Jul 2008

Schweinsohren must Du nehmen - Schweinsohren !

HauRin 21. Jul 2008

Wundert mich garnicht wenn ich mir die Ami Steinzeit Handys ansehe, und auf Paris Hilton...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 01:30

  2. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    MostBlunted | 01:26

  3. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Technik Schaf | 01:09

  4. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    motzerator | 01:05

  5. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    dxp | 01:02


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel