• IT-Karriere:
  • Services:

E3: Die fünf besten Geheimtipps der Messe - mit Trailern

Die spannendsten Spiele jenseits von Triple-A und Mega-Blockbuster

Auf der E3 in Los Angeles wurden ein paar hundert Computerspiele präsentiert. Kein Wunder, dass das ein oder andere unbekannte Programm im Medienrummel unverdient unterging. Golem.de präsentiert in alphabetischer Reihenfolge die Geheimtipp-Favoriten der Redaktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Deadly Creatures
Deadly Creatures
Deadly Creatures: Gegen diese Monster wirkt so mancher Spiele-Alien harmlos. In Deadly Creatures übernimmt der Spieler die Kontrolle eines Skorpions oder einer Tarantel. In zwei Handlungssträngen steuert man die Biester abwechselnd, erkundet eine riesige Spielewelt und kämpft gegen Eidechsen, schwarze Witwen und andere fiese Kreaturen - darunter auch Menschen - ums Überleben. Mit dem Skorpion geht es eher actionlastig zu, während als Tarantel meist Schleichen angesagt ist. Die Handlung dreht sich um eine Tankstelle in der Wüste, die aus mysteriösen Gründen explodiert - Insekten sollen etwas damit zu tun haben... Deadly Creatures erscheint nur für Wii und verwendet für die Kämpfe dessen Wiimote-Bewegungssteuerung mitsamt einem ausgefeilten Combosystem.

Infamous
Infamous
Infamous: Empire City geht fast unter in einer gewaltigen Katastrophe, und auch Dylan überlebt nur knapp. Im Krankenhaus stellt er fest, dass er Superkräfte entwickelt: Er kann plötzlich aus seinen Händen Blitze hervorschießen lassen. Mit dem mysteriösen Strom schaltet er Gangster aus, belebt ohnmächtige Passanten wieder oder mutiert zum Bösewicht. Die Superkräfte von Dylan entwickeln sich genauso wie die Handlung abhängig davon, ob er eher Gutes oder Böses tut, und wie sehr ihn die Bevölkerung schätzt oder verachtet. Die Stadt ist weitgehend frei zugänglich, vor allem weil Dylan ein erstklassiger Fassadenkletterer ist und problemlos auch auf höchste Häuser kraxelt. Der Titel entsteht derzeit bei Sucker Punch und soll - exklusiv auf Playstation 3 - im Frühjahr 2009 fertig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
E3: Die fünf besten Geheimtipps der Messe - mit Trailern 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. (-15%) 12,67€

DerDa 27. Jul 2008

das ist mal sowas von überhaupt kein Garant für eine PC Version.

carred 27. Jul 2008

boat man jhon sun http://forum.notebookreview.com right google key cube http://blog...

Underdose 22. Jul 2008

Na dann spiel eben Painkiller wenn du mehr Abwechslung bei den Settings willst.

K@ck@rsch 21. Jul 2008

Shogo FTW! Geiles Game! Nicht revolutionär, aber zumindest ein (damals) frisches Szenario


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /