Abo
  • IT-Karriere:

E3: Die fünf besten Geheimtipps der Messe - mit Trailern

Die spannendsten Spiele jenseits von Triple-A und Mega-Blockbuster

Auf der E3 in Los Angeles wurden ein paar hundert Computerspiele präsentiert. Kein Wunder, dass das ein oder andere unbekannte Programm im Medienrummel unverdient unterging. Golem.de präsentiert in alphabetischer Reihenfolge die Geheimtipp-Favoriten der Redaktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Deadly Creatures
Deadly Creatures
Deadly Creatures: Gegen diese Monster wirkt so mancher Spiele-Alien harmlos. In Deadly Creatures übernimmt der Spieler die Kontrolle eines Skorpions oder einer Tarantel. In zwei Handlungssträngen steuert man die Biester abwechselnd, erkundet eine riesige Spielewelt und kämpft gegen Eidechsen, schwarze Witwen und andere fiese Kreaturen - darunter auch Menschen - ums Überleben. Mit dem Skorpion geht es eher actionlastig zu, während als Tarantel meist Schleichen angesagt ist. Die Handlung dreht sich um eine Tankstelle in der Wüste, die aus mysteriösen Gründen explodiert - Insekten sollen etwas damit zu tun haben... Deadly Creatures erscheint nur für Wii und verwendet für die Kämpfe dessen Wiimote-Bewegungssteuerung mitsamt einem ausgefeilten Combosystem.

Infamous
Infamous
Infamous: Empire City geht fast unter in einer gewaltigen Katastrophe, und auch Dylan überlebt nur knapp. Im Krankenhaus stellt er fest, dass er Superkräfte entwickelt: Er kann plötzlich aus seinen Händen Blitze hervorschießen lassen. Mit dem mysteriösen Strom schaltet er Gangster aus, belebt ohnmächtige Passanten wieder oder mutiert zum Bösewicht. Die Superkräfte von Dylan entwickeln sich genauso wie die Handlung abhängig davon, ob er eher Gutes oder Böses tut, und wie sehr ihn die Bevölkerung schätzt oder verachtet. Die Stadt ist weitgehend frei zugänglich, vor allem weil Dylan ein erstklassiger Fassadenkletterer ist und problemlos auch auf höchste Häuser kraxelt. Der Titel entsteht derzeit bei Sucker Punch und soll - exklusiv auf Playstation 3 - im Frühjahr 2009 fertig sein.

E3: Die fünf besten Geheimtipps der Messe - mit Trailern 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

DerDa 27. Jul 2008

das ist mal sowas von überhaupt kein Garant für eine PC Version.

carred 27. Jul 2008

boat man jhon sun http://forum.notebookreview.com right google key cube http://blog...

Underdose 22. Jul 2008

Na dann spiel eben Painkiller wenn du mehr Abwechslung bei den Settings willst.

K@ck@rsch 21. Jul 2008

Shogo FTW! Geiles Game! Nicht revolutionär, aber zumindest ein (damals) frisches Szenario


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /