Abo
  • IT-Karriere:

CentOS 5.2 als Live-CD

Desktop-CD mit Systemwerkzeugen

Die Linux-Distribution CentOS 5.2 ist jetzt auch als Live-CD für x86-Rechner verfügbar. Die CD kann als Desktop-Ersatz verwendet werden, aber auch als Rettungssystem. Dafür sind einige Systemwerkzeuge enthalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CentOS 5.2
CentOS 5.2
CentOS 5.2 erschien im Juni 2008 und basiert auf den frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux 5.2 (RHEL). Somit sind dieselben Änderungen enthalten. Dazu gehören Funktionen zur Frequenzanpassung des Prozessors, um den Stromverbrauch zu senken. CentOS nutzt zur Aktualisierung allerdings nicht das Red Hat Network, sondern eigene Repositorys, die über Yum abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Freiburg

Für den Desktop-Einsatz sind auf der Live-CD Anwendungen wie OpenOffice.org 2.3.0, Firefox 3.0, Thunderbird 2.0 und Gimp 2.2.13 enthalten. Für Systemadministratoren bietet die CD ferner Werkzeuge wie Memtest86 sowie LVM- und RAID-Kommandozeilenwerkzeuge. Ferner ist QtParted zum Bearbeiten von Partitionen enthalten und eine aktuelle Samba-Version, um auf Windows-Netzwerkfreigaben zuzugreifen.

Die Live-CD mit CentOS 5.2 ist auf verschiedenen Spiegel-Servern verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 3,75€
  2. 2,19€
  3. 1,72€
  4. 3,74€

BSDDaemon 21. Jul 2008

Red Hat bringt mit seinen regelmäßigen größeren Updates auch neue Funktionen. Siehe dazu...

tuxthepenguin 21. Jul 2008

Siehe: http://www.centos.org/modules/news/article.php?storyid=127 (immer noch lustig!)

kendon 21. Jul 2008

nachtrag: wenns so einfach wäre, warum wird dann nicht das ganze netz gefiltert?

blablub 21. Jul 2008

die Ladenversion entspricht aber nicht der Enterprise Server Version, für die man...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /