Abo
  • IT-Karriere:

Dell liefert Systeme mit Ubuntu 8.04

Drei Computer mit neuer Version erhältlich

Knapp drei Monate nach Erscheinen von Ubuntu 8.04 LTS bietet Dell die Linux-Distribution vorinstalliert an. Im August 2008 will der Computerhersteller zwei weitere Linux-Geräte ins Programm nehmen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dell bietet die Notebook-Modelle XPS M1330N und Inspiron 1525N ab sofort mit vorinstalliertem Ubuntu 8.04 an. Zusätzlich gibt es das Desktopmodell Inspiron 530N mit der neuen Version der Linux-Distribution. Die Geräte sind in den USA, in Frankreich, Deutschland, Spanien, Kanada und Großbritannien ab sofort erhältlich.

Stellenmarkt
  1. ISSENDORFF KG, Laatzen
  2. Auswärtiges Amt, Berlin

Ubuntu 8.04 ist eine Version mit Long-Term-Support (LTS). Sie wird auf dem Desktop drei und auf dem Server fünf Jahre von Ubuntu-Sponsor Canonical unterstützt. Für normale Versionen gibt es 18 Monate lang Sicherheitsaktualisierungen. Dell bietet seit Mai 2007 verschiedene Computer mit vorinstalliertem Ubuntu-Linux an.

Anfang August 2008 will Dell das Angebot mit den Notebooks XPS M1530N und Studio 15n aufstocken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

Downer 22. Jul 2008

Wenn man ein bisschen Zeit und Porto für die Einsendung des Lizenzaufklebers hat kann man...

Vladimir Vlad 22. Jul 2008

Leider nur diese True-Scheiss Schminkspiegeldisplays in der Auswahl. Einfach nur traurig :-(

aösldkfjasdlöfk 21. Jul 2008

derStandard.at lässt grüssen... Sehr nervig das ganze... Abhilfe: https://addons.mozilla...

chris109 21. Jul 2008

Hab das M1330 mit Ubuntu 7.10 gekauft und ein Update auf 8.04 gemacht. LinDVD läuft wie...

OxKing 21. Jul 2008

Gratulation. Ist auch das einzige was man mit Vista machen kann. ;) Es ist eine Pest das...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /