Abo
  • Services:

Kodak baut Bilderrahmen mit WLAN und Flickr-Anbindung

Acht und zehn Zoll große Bilddiagonalen

Kodak hat zwei neue digitale Bilderrahmen vorgestellt, die mit acht und zehn Zoll großen Bilddiagonalen aufwarten und per WLAN online gehen können, um neues Bildmaterial zu beziehen. Eine Anbindung an gängige Bilddienste hat Kodak durch neue Allianzen ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Bildrahmen mit den Bezeichnungen W1020 oder W820 arbeiten mit Flickr, dem FrameChannel und Kodaks eigenen Bilddienst "Kodak Gallery" zusammen. Die Bilderrahmen können von diesen Bilddienste nicht nur neue Fotos beziehen, sondern Bilder auch von ihren Speicherlaufwerken zu Flickr und Co. schicken. Neben Bildern zeigen die Rahmen auch Videos, MP3s und über den Framechannel können sie auch Nachrichten, Wetter und ähnliche Informationen beziehen. Die Auflösung liegt trotz der unterschiedlichen Bildgrößen bei einheitlich 800 x 480 Pixel.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Ipsos GmbH, Nürnberg

Neben einem USB-Anschluss sind auch Speicherkartenslots in die Bilderrahmen eingebaut, die einen internen Speicher von 512 MByte besitzen, auf dem das Fotomaterial abgelegt wird. Auswechselbare Umrahmungen sind bei beiden Modellen im Lieferumfang enthalten.

Die neuen Bildrahmen sollen ab September 2008 auf den Markt kommen. Der W1020 wird 270 Euro kosten, der W820 230 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

oooooopppp 21. Jul 2008

Du weisst leider nicht was Naturkapital bedeutet. Ökosysteme, Nachhaltigkeit und Co.!

Urheberrecht... 21. Jul 2008

Dann kann die Musikindustrie ja bald auch Bilderrahmen verklagen nachdem sie schon...

krank 21. Jul 2008

Dann schua mal was es sonst noch gibt, besonders dumm, LED eiswürfel, die dinger sind...

karloff 21. Jul 2008

Wäre schon lustig wenn nicht und man die Dinger fernsteuern könnte.

Martin Maurer 21. Jul 2008

Hallo, sowas gibts doch schon, sogar seit laengerem. Sucht einfach mal nach "Momento 70...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /