Abo
  • IT-Karriere:

Neuer Schwung für Firebug

Firebug Working Group soll Zukunft der Firefox-Erweiterung gestalten

Die Firefox-Erweiterung Firebug ist für viele Web-Designer und -Entwickler aus ihrer täglichen Arbeit kaum mehr wegzudenken. Die Entwicklung der Software war im Mai 2007 eigentlich offiziell eingestellt worden, doch nun kümmert sich die Firebug Working Group darum.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von John Hewitt entwickelte Firefox-Erweiterung Firebug hilft bei der Web-Entwicklung. Mit ihr lassen sich HTML-Code und CSS analysieren und verändern, die Ladezeiten der einzelnen Bestandteile einer Website analysieren, JavaScript debuggen und seine Ausführung verfolgen und Ereignisse loggen sowie das DOM einer Seite erkunden.

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Um die Entwicklung von Firebug wird sich künftig die Firebug Working Group kümmern, der neben John Hewitt (Facebook) auch John Barton (IBM), Steve Souders (Google), Douglas Crockford (Yahoo), Dion Almaer (Google/Ajaxian), Kevin Sawicki (Aptana), Justin Dolske (Mozilla), Jan Odvarko (Mozilla), Rob Campbell (Mozilla) und John Resig (Mozilla) angehören.

Hewitt und Resig beschreiben die Pläne für künftige Firebug-Versionen: Demnach soll Firebug künftig eine bessere Kontrolle über AJAX-Requests bieten, eine manuelle Kontrolle der Übergabe von Parametern erlauben und die Analyse der Serverrückgabe in strukturierter Form, ähnlich der aktuellen DOM-Ansicht, erlauben. Zudem soll nicht nur die Zeitdauer zur Code-Ausführung und für Requests angezeigt werden, sondern auch fürs Rendering, so dass erkennbar wird, wie lange die Darstellung dynamisch erzeugter HTML-Elemente dauert.

Auch soll eine Beschränkung von Debugging und Leistungsanalyse auf den eigenen Code möglich sein, ohne auch die Laufzeit der benutzten Bibliotheken wie YUI oder Dojo zu messen. Zudem ist geplant, ein gezieltes Nachladen von JavaScript-Dateien ohne Reload der kompletten Seite zu ermöglichen.

Entwickler sollen mit künftigen Firebug-Versionen darüber hinaus feststellen können, wie viel Speicher ein Skript verbraucht, also wie viel Speicher während der Skriptausführung für Variablen erforderlich ist. Ähnliches gilt für die vom Browser an die JavaScript-Engine übergebenen Events, die sich ebenfalls besser überwachen lassen sollen. Verbesserungen sind auch für die Analyse von HTML- und CSS-Strukturen auf Kompatibilität und Korrektheit angedacht.

Die Entwicklung von Firebug wird unter groups.google.com abgewickelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 29,99€
  3. 24,99€

Anette Kaiser 25. Aug 2008

Dann wird man leider erschossen.

lua___ 21. Jul 2008

Wurde das wo angekündigt? Was wurde als Grund angegeben?

ohmygod 21. Jul 2008

Sollte es nicht heißen: "Reich dankt Firebug" ? Und ich dachte eben dieses gäbe es schon...

Allerdings 21. Jul 2008

Der IE8 hat eine Entwicklungshilfe, die sich an Firebug orientiert.

micha6745 21. Jul 2008

Ja, dieses "Pars pro toto" ist mir auch schon untergekommen. Ich würde aber nicht...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /