• IT-Karriere:
  • Services:

iShoe sorgt für Gleichgewicht

Elektronische Sohle solle Gleichgewichtsstörungen analysieren und beheben helfen

Ein Forscher des Massachusetts Institute of Technology hat eine Einlegesohle für Schuhe entwickelt, die Gleichgewichtsprobleme feststellen und beheben hilft. Die Zielgruppen für dieses Produkt: ältere Menschen und Astronauten.

Artikel veröffentlicht am ,

Senioren und Weltraumfahrer leiden unter einer vergleichbaren Störung: Sie haben oft Schwierigkeiten, sich auf den Beinen zu halten.

iShoe: die intelligente Einlegesohle (Photo: Donna Coveney)
iShoe: die intelligente Einlegesohle (Photo: Donna Coveney)
Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. GESTRA AG, Bremen

Schwerelosigkeit übe einen starken Einfluss auf das Gleichgewichtsorgan im Innenohr aus, erzählt Erez Lieberman vom Harvard-MIT Health Sciences and Technology. Das Innenohr ist eines von drei Körpersystemen, die für das Gleichgewicht zuständig sind. Mit schwerwiegenden Folgen: Astronauten, die aus dem Weltall zurückkehren, fallen oft hin. Bis der Gleichgewichtssinn sich wieder an die irdische Schwerkraft gewöhnt hat, dauert es gut zwei Wochen.

Während eines Praktikums bei der Weltraumbehörde Nasa entwickelte Lieberman das intelligentes Schuhsystem iShoe, um diese Gleichgewichtsstörungen zu analysieren und zu beheben. Dazu gehört eine Einlegesohle mit Drucksensoren, die messen, wie die Belastung des Fußes verteilt wird, sowie ein Computerprogramm, das diese Daten analysiert. Die Messdaten werden dabei drahtlos per Bluetooth von der Sohle auf den Computer übertragen. Auf diese Weise will die Nasa den Gleichgewichtsproblemen besser auf die Spur kommen. Bisher müssen sich Astronauten Gleichgewichtstests in einem Raum mit beweglichem Boden und Wänden unterziehen.

Bei seiner Arbeit kam Lieberman die Idee, dass nicht nur Astronauten von diesem System profitieren können. Wenn ein Arzt auf diese Weise frühzeitig Gleichgewichtsstörungen erkennen könne, dann müsse es möglich sein, Stürzen vorzubeugen, so seine Überlegungen. Wenige Jahre zuvor hatte seine Großmutter sich bei einem Sturz verletzt, und Lieberman überlegte, ob sein System nicht helfen könne, solche Unfälle zu verhindern.

Derzeit testen Lieberman und seinen Kollegen den iShoe an 60 Patienten. Über diesen Feldversuch wollen sie Daten sammeln, um ein Modell für ein Sturzrisiko erstellen zu können.

Derzeit kann der iShoe Gleichgewichtsstörungen nur erkennen. Zukünftige Versionen sollen laut Lieberman aber mehr können. So könnte die Sohle eine Alarmfunktion bekommen, um Angehörige oder Pfleger zu benachrichtigen, wenn der Träger doch gestürzt ist. Außerdem plant Lieberman den iShoe so zu erweitern, dass Gleichgewichtsstörungen auch behoben werden können.

So sollen die Sohlen mit einem Ton oder durch Vibrationen darauf hinweisen, dass sie drohen, das Gleichgewicht zu verlieren. "Die Hinweise helfen den Patienten dabei, sich aufrecht zu halten und getrost umherzulaufen,", sagte Lieberman Golem.de.

Auch die Energieversorgung will Lieberman verbessern. Derzeit werden die Sensoren noch von Batterien mit Strom versorgt. Derzeit tüfteln Lieberman und seine Kollegen an einer Energieversorgung durch das so genannte Energy Harvesting. Darunter versteht man alternative Formen der Stromgewinnung etwa durch den thermoelektrischen Effekt, durch ein Kraftwerk im Hemd oder am Knie.

Lieberman und sein Team haben ein Patent auf diese Entwicklung angemeldet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...

Lieschen 23. Jul 2008

... wenn ich voll gesoffen bin, hab' ich auch Gleichgewichtsstörungen... Gruß Lieschen.

aloha 23. Jul 2008

bei der uni in frankfurt habe ich dieses verfahren schon vor zwei jahren "genosse...

ohmygod 23. Jul 2008

Müsste es nicht heißen? Dachte der Doppelpunkt kennzeichnet lange Vokale? Kann aber...

Soso 23. Jul 2008

rofl mao

dekaden|Z 23. Jul 2008

Da steht, dass Astronauten _nach_ ihrem Einsatz Gleichgewichtsprobleme haben. Dagegen...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
    Watch SE im Test
    Apples gelungene Smartwatch-Alternative

    Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
    2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
    3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

      •  /