Abo
  • Services:
Anzeige

iShoe sorgt für Gleichgewicht

Elektronische Sohle solle Gleichgewichtsstörungen analysieren und beheben helfen

Ein Forscher des Massachusetts Institute of Technology hat eine Einlegesohle für Schuhe entwickelt, die Gleichgewichtsprobleme feststellen und beheben hilft. Die Zielgruppen für dieses Produkt: ältere Menschen und Astronauten.

Senioren und Weltraumfahrer leiden unter einer vergleichbaren Störung: Sie haben oft Schwierigkeiten, sich auf den Beinen zu halten.

Anzeige
iShoe: die intelligente Einlegesohle (Photo: Donna Coveney)
iShoe: die intelligente Einlegesohle (Photo: Donna Coveney)

Schwerelosigkeit übe einen starken Einfluss auf das Gleichgewichtsorgan im Innenohr aus, erzählt Erez Lieberman vom Harvard-MIT Health Sciences and Technology. Das Innenohr ist eines von drei Körpersystemen, die für das Gleichgewicht zuständig sind. Mit schwerwiegenden Folgen: Astronauten, die aus dem Weltall zurückkehren, fallen oft hin. Bis der Gleichgewichtssinn sich wieder an die irdische Schwerkraft gewöhnt hat, dauert es gut zwei Wochen.

Während eines Praktikums bei der Weltraumbehörde Nasa entwickelte Lieberman das intelligentes Schuhsystem iShoe, um diese Gleichgewichtsstörungen zu analysieren und zu beheben. Dazu gehört eine Einlegesohle mit Drucksensoren, die messen, wie die Belastung des Fußes verteilt wird, sowie ein Computerprogramm, das diese Daten analysiert. Die Messdaten werden dabei drahtlos per Bluetooth von der Sohle auf den Computer übertragen. Auf diese Weise will die Nasa den Gleichgewichtsproblemen besser auf die Spur kommen. Bisher müssen sich Astronauten Gleichgewichtstests in einem Raum mit beweglichem Boden und Wänden unterziehen.

Bei seiner Arbeit kam Lieberman die Idee, dass nicht nur Astronauten von diesem System profitieren können. Wenn ein Arzt auf diese Weise frühzeitig Gleichgewichtsstörungen erkennen könne, dann müsse es möglich sein, Stürzen vorzubeugen, so seine Überlegungen. Wenige Jahre zuvor hatte seine Großmutter sich bei einem Sturz verletzt, und Lieberman überlegte, ob sein System nicht helfen könne, solche Unfälle zu verhindern.

Derzeit testen Lieberman und seinen Kollegen den iShoe an 60 Patienten. Über diesen Feldversuch wollen sie Daten sammeln, um ein Modell für ein Sturzrisiko erstellen zu können.

Derzeit kann der iShoe Gleichgewichtsstörungen nur erkennen. Zukünftige Versionen sollen laut Lieberman aber mehr können. So könnte die Sohle eine Alarmfunktion bekommen, um Angehörige oder Pfleger zu benachrichtigen, wenn der Träger doch gestürzt ist. Außerdem plant Lieberman den iShoe so zu erweitern, dass Gleichgewichtsstörungen auch behoben werden können.

So sollen die Sohlen mit einem Ton oder durch Vibrationen darauf hinweisen, dass sie drohen, das Gleichgewicht zu verlieren. "Die Hinweise helfen den Patienten dabei, sich aufrecht zu halten und getrost umherzulaufen,", sagte Lieberman Golem.de.

Auch die Energieversorgung will Lieberman verbessern. Derzeit werden die Sensoren noch von Batterien mit Strom versorgt. Derzeit tüfteln Lieberman und seine Kollegen an einer Energieversorgung durch das so genannte Energy Harvesting. Darunter versteht man alternative Formen der Stromgewinnung etwa durch den thermoelektrischen Effekt, durch ein Kraftwerk im Hemd oder am Knie.

Lieberman und sein Team haben ein Patent auf diese Entwicklung angemeldet.


eye home zur Startseite
Lieschen 23. Jul 2008

... wenn ich voll gesoffen bin, hab' ich auch Gleichgewichtsstörungen... Gruß Lieschen.

aloha 23. Jul 2008

bei der uni in frankfurt habe ich dieses verfahren schon vor zwei jahren "genosse...

ohmygod 23. Jul 2008

Müsste es nicht heißen? Dachte der Doppelpunkt kennzeichnet lange Vokale? Kann aber...

Soso 23. Jul 2008

rofl mao

dekaden|Z 23. Jul 2008

Da steht, dass Astronauten _nach_ ihrem Einsatz Gleichgewichtsprobleme haben. Dagegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Deutsche Post DHL Group, Staufenberg
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  2. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  3. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  4. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  5. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  6. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  7. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  8. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  9. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  10. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die...

    Icestorm | 17:55

  2. Re: Belarus

    denta | 17:54

  3. Re: Vorteile Gegenüber anderen SDS Systemen?

    486dx4-160 | 17:50

  4. Was ich gern hören würde...

    sovereign | 17:49

  5. Re: Zielgruppe?

    Pedrass Foch | 17:46


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel