Abo
  • IT-Karriere:

AMD plant neuen Sockel "G34" für 12-Kerner im Jahr 2010

Prozessoren sollen 2010 für den Sockel G34 erscheinen

Unbestätigten Berichten zufolge plant AMD für die zweite Generation seiner 45-Nanometer-Prozessoren - die erste soll noch 2008 erscheinen - im Jahr 2010 grundlegende Änderungen der Plattform. Die CPUs sollen in einem neuen Gehäuse stecken, das offenbar einen zusätzlichen HyperTransport-Link besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits im Mai 2008 hatte AMD für seine Server-Prozessoren der Opteron-Serie eine bis ins Jahr 2010 reichende Roadmap vorgelegt. Darin sind für 2010 zwei Prozessoren mit den Codenamen "Magny-Cours" (12 Kerne) und "Sao Paulo" (6 Kerne) verzeichnet. AMD will dabei erstmals Intels Modell der Multi-Chip-Module verwenden: Im Magny-Cours stecken zwei Dies mit je 6 Kernen. Vermutlich will sie AMD per HyperTransport koppeln. Das jedoch hat das Unternehmen noch nicht bestätigt. Das Multi-Chip-Modul erfordert durch seine Größe auch einen neuen Sockel.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Eine Konstruktionszeichnung dieses Sockels will die US-Site DailyTech von AMD erhalten haben. Der "G34" ist demnach rechteckig ausgeführt - nicht wie bisher quadratisch - und bietet 1.974 Anschlüsse, 767 mehr als der heute aktuelle Socket F alias LGA1207. Allein für das schon als Speichertyp fest stehende DDR3 werden diese vielen Anschlüsse nicht benötigt, so dass zusätzliche HyperTransport-Links nahe liegen. Bisherige Opterons verfügen über je drei dieser Ports, so dass sie in einem Vier-Sockel-System mit jedem Sockel direkt vernetzt werden können.

Der vierte Link des G34 ließe sich unter anderem nutzen, um jedem Sockel direkt einen Beschleuniger wie eine Grafikkarte anzubinden. Derartige Konfigurationen sind besonders für Supercomputer interessant, die zunehmend aus mehren Prozessortypen heterogen aufgebaut werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 294€
  3. 157,90€ + Versand

asdasdasdsadsad 06. Aug 2009

VMs it's all about VMs....

asdsadsaddsa 06. Aug 2009

Oh mann... Hirntot...

Henry XIII 21. Jul 2008

Hallo Udo, ich bedanke mich für die klare und sachliche Ausführung dieses neuen...

Gumbachachmal 21. Jul 2008

Wieso? -> Rechteckig klappt doch!!! 0-C = 12 Kerne X = Cache und Memory Controller...

Kratzer 20. Jul 2008

Es geht hier um SERVER-CPUs! Und wenn Du nicht weißt dass gerade bei Servern jeder Kern...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /