Abo
  • Services:

Aruba trennt Spieleentwicklung und Veranstaltungen

Aruba Events GmbH gegründet

Fortan wird sich die Aruba Events GmbH um die Veranstaltung der Preisverleihung zum "Deutschen Entwicklerpreis", der dreitägigen Entwickler-Konferenz "Quo Vadis" sowie des "Living Games Festival" kümmern - in Zukunft auch international. Die Aruba Studios GmbH soll sich durch die Ausgründung ihrer Veranstaltungsabteilung wieder auf die Spieleentwicklung konzentrieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Aruba-Events-Geschäftsführer Stephan Reichart: "Aruba veranstaltet einige der wichtigsten Events der deutschen Gamesbranche, und dieses Konzept werden wir mit starken Partnern in den kommenden Monaten deutlich ausbauen und internationalisieren. Die Gründung der Aruba Events GmbH ist für uns der erste Schritt, die bisherigen Geschäftsbereiche klar voneinander zu trennen. Wir werden im Herbst dieses Jahres dann zusätzlich die Aruba Games GmbH gründen, die von meinem Kollegen Christian Kaufmann geleitet wird. Gegenseitig als Gesellschafter an den neuen Firmen beteiligt, stellen wir so sicher, dass wir optimal miteinander vernetzt bleiben und uns gegenseitig bei Projekten helfen können."

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus

Die die Veranstaltungsabteilung der Aruba Studios GmbH firmiert bereits seit Juni 2008 als Aruba Events GmbH, nun ist die Eintragung der neuen GmbH auch offiziell im Handelsregister vollzogen. Es sei notwendig gewesen, die beiden Geschäftsbereiche Gamesentwicklung und Eventveranstaltung deutlicher von einander zu trennen. Andreas Steinicke, der sich bereits bei den Aruba Studios vor allem um die Organisation und Durchführung von Events kümmerte, ist als Gesellschafter ebenfalls an der Aruba Events GmbH beteiligt und leitet dort in Zukunft die das Eventmanagement.

Die Entwickler des 2003 gegründeten deutschen Aruba Studios arbeiten derzeit mit RTL Games am Visual Logic Trainer. Laut Kaufmann wird sich Aruba Games auf Auftragsarbeiten und Eigenentwicklungen im Bereich Nindendo DS und Wii spezialisieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix 23,6-Zoll-FHD-Monitor mit 144 Hz für 222€ statt ca. 317€ im Vergleich und...
  2. 16,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 24,02€)
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /