Abo
  • Services:
Anzeige

Von 4 nach 64 Bit - Intel wird 40 Jahre alt

1982 erschien dann der 80286, nun wieder voll 16-bittig, und 1985 der 32-bittige 80386. Hier zog erstmals virtuelle Speicherverwaltung ein, RAM war weiterhin rar und teuer. 1989 integrierte dann ein gewisser Pat Gelsinger - heute Desktop-Chef bei Intel - die Gleitkommaeinheit "FPU" in sein Design namens i486. Mit dem 486er erkannte Intels Marketing-Abteilung, dass man dreistellige Ziffern nicht als Warenzeichen schützen kann. Folglich hieß der Chip des Jahres 1993 dann auch Pentium. Ein weiterer Stolperstein war dessen fehlerhafte Divisionseinheit, die als "FDIV-Bug" legendär wurde. Intel leugnete das Problem erst hartnäckig, und musste sich dann in ganzseitigen Anzeigen in US-Tageszeitungen dafür entschuldigen - und lebenslangen Umtausch der CPUs versprechen. Korrigierte Pentiums hält Intel immer noch vorrätig.

Dieser PR-Gau führte anschließend zu einer Offenheit, die das damals noch immer von Ingenieuren geführte Unternehmen zuvor nicht kannte. CPU-Bugs wurden als "Errata" dokumentiert. Parallel lief mit "Intel Inside" eine Image-Kampagne an, die "Intel" in den 1990er Jahren zu einer der bekanntesten Marken der Welt machte. Seit 2001 mit dem neuen Design "Itanium" sind die Intel-Prozessoren auch 64-bittig, für Desktop-CPUs musste man aber auf AMDs 64-Bit-Register zurückgreifen. Kein Problem für Intel, verfügen die beiden Unternehmen doch über ein Abkommen zum Patentaustausch.

Anzeige

Auch das Platzen der Dotcom-Blase überstand Intel dank massiver Sparmaßnahmen samt Entlassungen in den Jahren 2000 und 2001 stets mit einer schwarzen Null in der Bilanz. Seit 2002 fährt das Unternehmen wieder Milliardengewinne ein - alle drei Monate. Inzwischen hat die vor 40 Jahren mit zwei Angestellten gegründete Firma rund 85.000 Mitarbeiter, die an 300 Standorten in 50 Ländern der Welt arbeiten. Im Intel-Imperium geht die Sonne dabei niemals unter - auch wenn in Kalifornien längst Bettruhe angezeigt ist.

 Von 4 nach 64 Bit - Intel wird 40 Jahre alt

eye home zur Startseite
Jay Äm 21. Jul 2008

Wenn der Golem-Bericht weiß ist, dann ist die Heise-Darstellung schwarz. Ich würde...

Jay Äm 21. Jul 2008

Ja, aber Wayne interessierst Du und Deine Meinung? :-) Da: http://www.wayne-interessierts.de

Jay Äm 21. Jul 2008

Der PIII war nichts besonderes. Und was bitteschön war an den 486 DX CPUs verkehrt? o_O

C. Cretemaster 21. Jul 2008

Haben wir Schwierigkeiten mit dem Leseverständnis? "Intel war noch nie Vorreiter bei...

Galgenbruder 19. Jul 2008

Davon kann AMD bestimmt ein Lied von singen. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn, Teublitz
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel