• IT-Karriere:
  • Services:

Google kauft russischen Onlinewerbeanbieter

Kaufpreis für russischen Werbeanbieter Begun liegt bei 140 Millionen US-Dollar

Google will den russischen Werbeanbieter Begun für 140 Millionen US-Dollar vom Medienunternehmen Rambler Media kaufen. Begun bietet kontextbezogene Onlinewerbung in Russland an. Außerdem darf Rambler Google-Technologien nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Begun liefert nach eigenen Angaben kontextbezogene Anzeigen von mehr als 40.000 Werbekunden aus. In den ersten vier Monaten des Jahres 2008 machte das Unternehmen dabei einen Vorsteuergewinn von etwa 3,4 Millionen US-Dollar. Nach Angaben von Rambler wurden im Jahr 2007 insgesamt etwa 225 Millionen US-Dollar mit kontextbezogener Werbung auf russischen Internetseiten umgesetzt. 2006 waren es noch 110 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. GCP - Grand City Property, Berlin
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Bevor Rambler Begun an Google verkauft, muss das Unternehmen selbst noch knapp die Hälfte des Werbeunternehmens kaufen, da Rambler nur 50,1 Prozent von Begun gehören. Die restlichen 49,9 Prozent wird Rambler für 69,9 Millionen US-Dollar von Bannatyne Limited erwerben. Die gesamte Transaktion soll bis September 2008 abgeschlossen sein. Rambler hofft dabei auf einen Nettogewinn von rund 50 Millionen US-Dollar.

Rambler und Google haben neben der Begun-Transaktion vereinbart, dass Rambler künftig Googles Suche und Kontextwerbung einsetzen wird.

Rambler Media betreibt mit Rambler.ru eines größten russischen Webportale, zu dem unter unter anderem eine Suchmaschine sowie E-Mail- und E-Commerce-Dienste gehören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

IT-Insultant 19. Jul 2008

...das Google an seinem WebWerbeMonopol arbeitet.. (wobei ich Googlewerbung immer noch...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /