Abo
  • Services:

Forscher entwickeln deutlich billigere weiße LEDs

Bereits in zwei Jahren sollen bezahlbare LED-Lampen auf dem Markt sein

Forscher an der Purdue-Universität haben eine weiße LED entwickelt, die sich auf kostengünstigen metallüberzogenen Wafern herstellen lässt. Damit sollen sich die Herstellungskosten weißer LED drastisch senken lassen, was einer großen Verbreitung der vergleichsweise energieeffizienten LED-Lampen den Weg ebnen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch sind LED-Lampen mit weißem Licht recht teuer. Dies liegt an der Saphirschicht auf der sie Hergestellt werden. Timothy Sands und Mark Oliver haben einen Weg gefunden, um weiße LEDs auf kostengünstigen metallüberzogenen Wafern herzustellen, was deutlich geringere Herstellungskosten verspricht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden

In den LEDs kommt Gallium-Nitrid als Lichtquelle zum Einsatz, kombiniert mit einer Saphirschicht, die als Reflektor dient. Die Purdue-Forschern tauschten die Saphirschicht gegen eine aus Zirconium-Nitrid, das allerdings den Nachteil hat, dass es mit Silizium chemisch reagiert und dabei seine Eigenschaften verändert. Daher werden die beiden Schichten mit Aluminium-Nitrid voneinander isoliert.

Die Forscher gehen davon aus, dass ihr Ansatz es der Industrie ermöglicht, deutlich günstigerer weiße LEDs herzustellen, zumal sich diese auf diesem Weg auch auf großen Wafern in hoher Stückzahl fertigen lassen. Die so entstehenden LEDs sollen zudem langlebiger sein.

Damit können dann auch LED-Lampen, die wesentlich energieeffizienter sind als Glühbirnen, deutlich billiger werden, was ihrer Verbreitung einen Schub geben dürfte. Während Glühbirnen nur 10 Prozent der zugeführten Energie in Licht umsetzen und 90 Prozent in Wärme, liegt die Effizienz von LEDs zwischen 47 und 64 Prozent.

Die Forscher gehen davon aus, dass bereits in zwei Jahren bezahlbare LED Lampen zu haben sein werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Moses 21. Jul 2008

guggstu: http://www.leds.de/p439/High-Power_LEDs/Osram_Ostar_LEDs...

gotttt 21. Jul 2008

Eine Gasentladungslampe zerstört sich bei jedem Einschaltvorgang so sehr, dass der...

C. Cretemaster 20. Jul 2008

Ist Bullshit. Für nahezu alle Rohstoffe werden Reichweitenschätzungen veröffentlicht...

andreasm 19. Jul 2008

Inzwischen gibt es auch ESL, die so kompakt wie entsprechende Glühlampen sind. Nachteil...

andreasm 19. Jul 2008

4000K ist okay und von den Farben sehr ausgeglichen. 2700K hingegen ist doch wohl wahres...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /