Abo
  • Services:

Google enttäuscht die Erwartungen der Börsianer

Schwaches Wachstum beim Internet-Wunderkind

Das Internetunternehmen Google konnte seinen Gewinn im zweiten Quartal zwar um 35 Prozent steigern, doch die Erwartungen der Analysten wurden enttäuscht. Die Aktie rutschte im nachbörslichen Handel um bis zu 11,5 Prozent ab. Gegenüber dem Vorquartal sank der Gewinn sogar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View erzielte einen Gewinn von 1,25 Milliarden US-Dollar (3,92 US-Dollar pro Aktie), nach 925,1 Millionen US-Dollar (2,93 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im ersten Quartal 2008 lag der Gewinn mit 1,31 Milliarden US-Dollar (4,12 US-Dollar pro Aktie) jedoch höher. Vor Sonderposten für Aktienoptionen aus Mitarbeiterprogrammen betrug der Gewinn 4,63 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten auf dieser Berechnungsgrundlage aber 4,74 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Schöneck, St. Ingbert
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Umsatz stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 2007 um 39 Prozent auf 5,37 Milliarden US-Dollar. Gegenüber dem Vorquartal (Q1/2008) konnte Google den Umsatz aber nur noch um 3 Prozent verbessern. Für Kooperation zur Generierung von Traffic gab Google 1,47 Milliarden US-Dollar aus.

Google Chef-Ökonom Hal Varian versuchte die Zahlen vor dem Hintergrund einer schwachen gesamtwirtschaftlichen Situation einzuordnen. So seien die Werbeeinnahmen in fast allen Bereichen zumindest leicht gewachsen. Es zeige sich, dass trotz angespannter wirtschaftlicher Situation die Ausgaben für Suchmaschinenwerbung nicht angetastet werden.

Auch bei den betrieblichen Ausgaben scheint Google langsam auf die Bremse zu treten: Nur 448 neue Beschäftigte wurden im Berichtzeitraum eingestellt. Ein relativ niedriger Wert für den Konzern, der dies unter anderem mit einer stärkeren Konzentration auf die Qualität neuer Mitarbeiter begründete. Insgesamt arbeiten nun 19.604 Personen für Google.

Konzernchef Eric Schmidt betonte, dass man mit der Integration von DoubleClick für Werbetreibende und Partner künftig neue Möglichkeiten und Technologien anbieten wolle. Google hatte den Adserverbetreiber im April 2007 für 3,1 Milliarden US-Dollar gekauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ + USK-18-Versand
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

SteveErkel 18. Jul 2008

https://forum.golem.de/read.php?26547,1388099,1388099#msg-1388099 Geld ist nichts anderes...

SteveErkel 18. Jul 2008

Dieser Einwurf ist zum einen ein wenig höchnäsig und zum anderen nicht neu. Die Nuß an...

Flying Circus 18. Jul 2008

Vernünftig. Ansonsten empfehle ich, Aktien nur zur langfristigen Anlage zu kaufen. Als...

TimTim 18. Jul 2008

Ich denke zuviel Rücksicht schadet einfach. Was nützt es uns, dass wir (der Staat...

Blork 18. Jul 2008

Mein Protest zeigt Wirkung ^^ Das dumme ist, dass Google kaum Mitarbeiter entlassen kann...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /