Abo
  • Services:

BD-P2500 - neuer Blu-ray-Player von Samsung

Nachfolger des High-End-Abspielers BD-P2400

Mit dem BD-P2500 hat Samsung sein neues Blu-ray-Player-Topmodell angekündigt. Das Blu-ray-Profil 2.0 wird von dem Gerät zwar laut Hersteller unterstützt, muss aber mittels Software-Upgrade nachinstalliert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung BD-P2500
Samsung BD-P2500
Herz des neuen Blu-ray-Players BD-P2500 ist ein HQV-Chip, wie er auch beim Vorgänger BD-P2400 zu finden war. Der Videoprozessor skaliert (Upscaling) auch die DVD-Ausgabe aufwendig auf 1080p, was Samsungs einfachere 1000er-Serie nicht beherrscht. Bei der Wiedergabe wird die kinofilmübliche Bildrate von 24 Bildern/s (24p) unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)

Zum Start versteht sich das Gerät nur auf das BD-Profil 1.1 (Bild in Bild, Kommentare), erst mit einem Software-Upgrade wird das zeitgemäßere BD-Profil 2.0 (BD Live) unterstützt, so dass Online-Bonusmaterial von Blu-ray-Filmen dann über die am BD-P2500 zu findende Ethernet-Schnittstelle über das Internet abgerufen werden kann. Das Software-Upgrade soll über Ethernet sowie einen einsteckbaren USB-Datenträger ausgeführt werden können.

Neben Blu-ray-Scheiben und DVDs spielt der BD-P2500 auch mit der Videokamera selbst erstellte AVHCD-Videos sowie reguläre Audio-CDs. MP3-CDs erwähnt Samsung nicht. Die Bildausgabe erfolgt über HDMI 1.3, Komponenten-Kabel oder S-Video. Der Blu-ray-Player versteht sich auf die Raumklangformate Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS, DTS HD und Dolby TrueHD. Die Audioausgabe kann dabei über HDMI 1.3, optisches und koaxiales SPDIF und analog (7.1 Kanal) erfolgen.

Über Anynet+ (HDMI-CEC) kann der BD-P2500 gemeinsam mit anderen mittels HDMI verbundenen Geräten ferngesteuert werden.

Laut Samsung wird der BD-P2500 in Deutschland voraussichtlich ab September 2008 verfügbar sein - zum Preis wollte der Hersteller auf Nachfrage aber noch nichts sagen. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA), die vom 29. August bis 3. September 2008 in Berlin stattfindet, soll das Gerät in Aktion zu sehen sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Enermax T.B.Silence ADV 120 mm für 9,99€ + Versand)
  2. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  3. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)

moeper 18. Jul 2008

uaahh...Du solltest Dich nochmal dringend mit der Materie beschäftigen, warum das 24p...

GrinderFX 17. Jul 2008

Ne, der meint das ernst, weil einige glauben immer noch, nur weil die hddvd kurzzeit als...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /