Abo
  • Services:

Nokia kann seinen Weltmarktanteil ausweiten

Wachstum vor allem durch Billighandys in Schwellen- und Entwicklungsländern

Nokia konnte im zweiten Finanzquartal seinen Weltmarktanteil von 39 auf 40 Prozent ausweiten. 122 Millionen Nokia-Handys lieferte die finnische Firma im Berichtszeitraum aus, der am 30. Juni endete. 116 Millionen waren es im Vorquartal. Dabei ist der Preisverfall enorm.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den finnischen Mobiltelefonhersteller Nokia lag der Erlös pro Mobiltelefon im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch bei 90 Euro. Aktuell werden nur noch 74 Euro eingefahren. In Schwellen- und Entwicklungsländern sind durch die geringe Kaufkraft vorwiegend Billighandys absetzbar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia hat in seinem zweiten Quartal einen Gewinn von 1,103 Milliarden Euro (29 Cent pro Aktie) erzielt. Vor einem Jahr lag das Ergebnis bei 2,828 Milliarden Euro (72 Cent pro Aktie). Zu der Zeit wurde der Gewinn durch Sonderposten bei der Aufstellung des Joint Ventures Nokia Siemens Networks (NSN) allerdings stark angehoben. Das aktuelle Quartal belasten Restrukturierungskosten bei NSN und Kosten aus der Schließung des Bochumer Werkes in Höhe von 259 Millionen Euro.

Der Gewinn vor Sonderposten lag bei 36 Cent pro Aktie, nach 32 Cent pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der Umsatz stiegt auf 13,15 Milliarden Euro, im Vorjahreszeitraum wurden 12,59 Milliarden Euro erreicht. Die Analysten hatten aktuell nur 12,86 Milliarden Euro erwartet.

"Wenn wir das weitere Jahr 2008 betrachten, sind wir optimistisch. Wir haben positives Feedback zur Vielzahl der neuen Produkte, die wir im Endgerätebereich verkaufen wollen", so Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo. Für das laufende dritte Quartal geht Nokia davon aus, dass der eigene Marktanteil stabil bleibt. Im Gesamtjahr will der Branchenführer seinen Konkurrenten aber weiterhin Anteile abjagen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 46,99€

klobi 18. Jul 2008

Der gelinkte Artikel sagt uns nichts, außer dass alle Zahlen durch Konzernverrechnungen...

pool 18. Jul 2008

Bei welcher asiatischen Schlampe bekommst du Rabatt?

pool 18. Jul 2008

Du kennst das Wort "Kommentar" nicht. Du kennst Großschreibung nicht. Du findest...

pool 18. Jul 2008

http://www.nokia.de/A4419214 http://www.nokia.de/A4630298 http://www.nokia.de/A4420650

Bouncy 17. Jul 2008

aus schweden? groenland? norwegen? NEIN! denn fuer alle, die immer nur einen einzigen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /