Abo
  • Services:

OpenBSD-Entwickler behebt 33 Jahre alten Fehler

Fehler in Yacc bestand seit 1975

Der OpenBSD-Entwickler Otto Moerbeek hat einen Fehler im Parsergenerator Yacc aufgespürt und behoben, der dort schon seit 1975 vorhanden war. Moerbeek war bei seiner Arbeit am Speicherverteiler Malloc darauf gestoßen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Moerbeek arbeitet an einer neuen Malloc-Implementierung und erhielt auf der Sparc64-Plattform öfter einen internen Compiler-Fehler. Also machte er sich auf die Suche. Dabei fand Moerbeek heraus, dass der Fehler im Parsergenerator Yacc sitzt. Nachdem er den Fehler aufgespürt hatte, schrieb er einen Patch.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin (Charlottenburg)

Doch Moerbeek verfolgte das Problem auch zurück. Nach seinen Angaben ist der Fehler bereits in Unix V6 vorhanden - und blieb offensichtlich bisher unentdeckt. Der entsprechende Code entstand bereits 1975 bei AT&T. Zwar änderte sich im Laufe der Jahre die Struktur, das Grundproblem blieb jedoch bestehen.

Erst im Mai 2008 hatte der OpenBSD-Entwickler Marc Balmer einen Dateisystemfehler behoben, der seit 1983 vorhanden war.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

roflcopter 19. Jul 2008

Er prüft seine Software lieber mit Golfballs... oh schonwieder ein Loch im Monitor, das...

Seb 17. Jul 2008

Das würde mich auch interessieren. Der wird ja z.B. in Splint für statische Code-Analyse...

Echzechiel 17. Jul 2008

Sry hab ich überlesen. Danke für die Hinweise

Unics 17. Jul 2008

Tun Golem wirklich nicht gut :) Die Kommentare sind vollgespamter denn je.

RudiRudek 17. Jul 2008

Und ich hab schon gedacht, der OpenBSD-Entwickler wäre mit einer Zeitmaschine ins Jahr...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

      •  /