Abo
  • Services:

Microsoft erneuert Fusionsgespräche mit AOL

Zusammenlegung der Onlineaktivitäten als Alternative zu Yahoo-Kauf

Der Softwarekonzern Microsoft erneuert seine Fusionsgespräche mit AOL, der Onlinesparte des Medienkonzerns Time Warner. Die Zusammenlegung der Internetaktivitäten der beiden Firmen ist der Alternativplan, falls Microsoft die feindliche Übernahme von Yahoo nicht gelingt. Microsoft bleiben kaum andere Optionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Wirtschaftszeitung Wall Street Journal hat aus informierten Kreisen erfahren, dass am gestrigen Mittwoch, den 16. Juli 2008, ein Treffen von Microsoft und AOL-Vertretern in Seattle, Washington, angesetzt war. In den vergangenen Monaten hatten bereits öfter unverbindliche Gespräche stattgefunden, um Möglichkeiten für die Zusammenlegung der Onlinebereiche auszuloten. Bei den Sondierungen gab es aber noch keine konkreten Vereinbarungen. Microsoft hat nur wenige Alternativen, um ein florierendes Geschäft mit Suchmaschinenewerbung zu übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Doch auch Yahoo führe Verhandlungen mit Time Warner, so die Zeitung weiter. Dabei geht es um eine Übernahme von AOL durch Yahoo. An dem Gemeinschaftsunternehmen wolle Time Warner dann eine Minderheitsbeteiligung übernehmen. In den vergangenen Wochen seien hier Vorschritte erzielt worden.

Das Internetunternehmen Yahoo hat am vergangenen Wochenende ein neues gemeinsames Angebot von Microsoft und dem Investor Carl Icahn abgelehnt. Vor zwei Monaten hatte Microsoft wegen Widerständen in der Yahoo-Führung seine 47,5-Milliarden-US-Dollar-Offerte zurückgezogen.

Am 1. August 2008 findet die Yahoo-Jahreshauptversammlung statt, auf der Icahn die Unternehmensführung und den Aufsichtsrat stürzen will, um die Zerschlagung der Firma zu vollziehen. Bisher hat er neun Direktoren im Yahoo-Aufsichtsrat auf seine Seite gebracht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

heuhaufen 17. Jul 2008

"Microsoft bleiben kaum andere Optionen" wieso ist MS unter zugzwang ? hat MS angst den...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    •  /