Abo
  • Services:

MySQL 5.1 fast fertig - oder doch nicht?

"Sind wir in der Verfassung für ein vernünftige GA-Release?"

Eigentlich sollte MySQL 5.1 längst fertig sein, doch die neue Version des Datenbank-Management-Systems lässt weiter auf sich warten. Nun bittet MySQL seine Nutzer um Mithilfe bei der Entscheidung, ob die Software das Etikett "General Availability" tragen darf, womit MySQL seine Software für den Produktiveinsatz frei gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MySQL-Mutter Sun verkündete bereits im April 2008, dass eine fast fertige Version von MySQL 5.1 zur Verfügung steht. Gemeint war, dass der damals veröffentlichte Release Candidate von MySQL eigentlich ohne weitere Änderungen zum GA-Relase ernannt werden sollte. Doch das ist bis heute nicht passiert.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Regen
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart

Nun wendet sich MySQL-Gründer Michael Widenius an die Nutzer und fragt: "Sind wir in der Verfassung für ein vernünftige GA-Release?" Er bitte Nutzer, MySQL bei der Entscheidung zu helfen, indem sie alle störenden Bugs auflisten. Denn, so Widenius, einige Fehler, die wenige Nutzer betreffen, seien zu verschmerzen. Es sei aber das Ziel von MySQLs, kein GA-Release zu veröffentlichen, das größere Fehler enthält - also solche, von denen viele Nutzer betroffen sind. MySQL wolle nicht den gleichen Fehler machen wie bei MySQL 5.0 GA.

Jetzt sei der beste Zeitpunkt, Fehler noch zu melden und die Entwicklung von MySQL 5.1 zu beeinflussen. Wer diese Gelegenheit nicht wahrnimmt, muss damit rechnen, dass ein ärgerlicher Fehler nicht so bald beseitigt wird, vielleicht nicht einmal in MySQL 6.0.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

ice-breaker 17. Jul 2008

was stört dich an InnoDB? Es ist eine gut skalierbare Engine mit Transaktionen, und mit...

MySenf 17. Jul 2008

Da hast du recht, es taucht nicht. Habs gerade ausprobiert und Server samt MySQL auf...

hihi 17. Jul 2008

k.T. lol


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /