Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox 3.0.1 beseitigt drei gefährliche Sicherheitslecks

Update korrigiert kleinere Programmfehler

Mit einem Update beseitigt das Mozilla-Team drei Sicherheitslücken in Firefox 3 und korrigiert einige kleine Programmfehler. Zwei dieser drei Sicherheitslöcher wurden bereits einen Tag zuvor mit Firefox 2.0.0.16 geschlossen. Das dritte Sicherheitsleck betrifft nur die Mac-Version.

Firefox 3.0.1 korrigiert einen Fehler beim Ausdruck von Webseiten und auf der Linux-Plattform konnte es vorkommen, dass der Browser immer im Offline-Modus gestartet wurde, obwohl eine Internetverbindung vorhanden war. Durch einen weiteren Fehler konnte es passieren, dass die Phishing- und Malware-Datenbank beim ersten Programmstart nicht aktualisiert wurde. Das soll nun der Vergangenheit angehören. Unter bestimmten Umständen speicherte Firefox 3.0 die Ausnahmeliste für SSL-Zertifikate nicht korrekt. Auch dieser Fehler soll mit dem Update korrigiert sein.

Anzeige

Ein Fehler in den CSS-Funktionen der Rendering-Engine von Firefox 3 gestattet Angreifern das Ausführen von Schadcode. Die Sicherheitslücke lässt sich Ausnutzen, indem ein Opfer zum Öffnen einer manipulierten Webseite verleitet wird. Wenn JavaScript deaktiviert ist, tritt der Fehler nicht auf.

Ein weiteres Sicherheitsleck betrifft nur die Mac-Ausführung von Firefox. Mittels präparierter GIF-Dateien lässt sich Firefox gezielt zum Absturz bringen und zum Ausführen beliebigen Programmcodes missbrauchen.

Das dritte Sicherheitsloch erlaubt es Angreifern, über die Kommandozeile Webseiten mit Firefox zu öffnen, auch wenn der Browser gar nicht läuft. Damit lassen sich Daten ausspähen und in Verbindung mit anderen Sicherheitslücken lässt sich auch Schadcode auf fremde Systeme schleusen.

Firefox 3.0.1 ist für Windows, Linux und MacOS X als Download und über die Updatefunktion des Browsers verfügbar.


eye home zur Startseite
unterschichten|... 17. Jul 2008

Mit einem Update beseitigt das Mozilla-Team drei Sicherheitslücken in Firefox 3 __UND__...

__Michael__ 17. Jul 2008

Richtig und Firefox gibt es ja nicht für Linux bzw. ist dort frei von Sicherheitslecks...

derleser 17. Jul 2008

Öhm. Wir sind hier nicht bei Heise. ==> http://www.heise.de Bitte folgen.

der_guru 17. Jul 2008

... aber warum nicht gleich auch ein wenig CSS fehlebehebung. Der Fehler das z.B. das...

firebug 17. Jul 2008

Firebug funzt aber in der 3 ... der Rest ist mir egal.


unnamed feelings / 01. Aug 2008

Nach dem Weltrekord



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Egal

    Gandalf2210 | 23:55

  2. leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1 bei...

    devman | 23:47

  3. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 23:44

  4. Re: Geothermie...

    TC | 23:43

  5. Re: Kerberos Server?

    bioharz | 23:42


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel