E3: Infos und Trailer zu Operation Flashpoint 2

Codemasters stellt seinen Taktik-Shooter in Los Angeles vor

Es soll so echt wirken wie möglich: Am Stand von Codemasters hat das Entwicklerteam von Operation Flashpoint 2: Dragon Rising den Taktik-Shooter vorgeführt und Details erklärt. Zu sehen ist das eigentliche Spiel aber noch nicht - erst im August 2008 wollen die Entwickler die einzelnen Programmcode-Module zusammenfügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Operation Flashpoint 2: Dragon Rising
Operation Flashpoint 2: Dragon Rising
Andrew Wafer von Codemasters erklärte auf der Spielemesse E3 in Los Angeles, wie viel Aufwand hinter der vorbereitenden Recherche zu Operation Flashpoint 2: Dragon Rising steckt. "Authentizität ist uns extrem wichtig. Wir waren auf einer Insel, die unserem fiktiven Eiland Skira im Pazifik entspricht, und haben von dort ungeheuer viel Material mitgenommen." Dazu gehörten vor allem Fotos und Filme, weil zwar die Insel fiktiv ist, aber einzelne Orte direkt aus der Wirklichkeit stammen - ein großer Bauernhof etwa entspringt nicht der Fantasie der Leveldesigner, sondern wurde akribisch nachgebaut. Rund 400 GByte an Daten über Orte, Bergketten - es wird übrigens einen Hamburger Hill geben - Täler und Flüsse haben die Entwickler gesammelt. Wer zu Fuß über die Insel läuft, braucht vom einen Ende bis zum anderen gut viereinhalb Stunden.

Operation Flashpoint 2: Dragon Rising
Operation Flashpoint 2: Dragon Rising
Auch die Teamkollegen, mit denen der Spieler gemeinsam gegen eine chinesische Invasion kämpft, sollen möglichst glaubwürdig wirken. So erzählt Wafer, dass die Entwickler per Motion-Capturing die Bewegungsdaten echter Special-Forces-Kämpfer erfasst und sie auf rund 400 unterschiedliche Figuren im Spiel übertragen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
E3: Infos und Trailer zu Operation Flashpoint 2 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


dada 18. Jul 2008

Mir ging es auch weniger um die Bedeutung der Überschrift (War ja damals selber am...

blub 17. Jul 2008

soso, bei mehreren gegner geht man also das risiko eines nahkampfes ein... normalerweise...

löl 17. Jul 2008

lol das Spiel wird mit "Realismus" beworben, der Trailer zeigt davon aber nix. Es sei...

JTR 17. Jul 2008

Golem kommt drei Tage zu spät. Der Trailer gabs schon vor drei Tagen auf Gametrailers.com.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /