Abo
  • Services:
Anzeige

E3: Bioware macht es dreckig - in Dragon Age

PC-Rollenspiel von Bioware entführt in düstere Fantasy-Welt

Auf der Spielemesse E3 zeigt Bioware endlich Dragon Age: Origins, den inoffiziellen Nachfolger für den PC-Klassiker Baldur's Gate, der allerdings deutlich düsterer und erwachsener daherkommt. Golem.de hat sich das Programm in Los Angeles von Executive Producer Dan Tudge ausführlich zeigen lassen.

Dragon Age Origins
Dragon Age Origins
"Dragon Age is the spiritual successor to Baldur's Gate" - diesen Satz sagte Dan Tudge, Executive Producer bei Bioware, während der Präsentation in leichten Variationen sechs Mal. Das Rollenspiel mit dem Untertitel "Origins" ist im Fantasy-Königreich Ferelden angesiedelt. Tudge steuerte bei der Vorführung während der E3 einen Elitesoldaten der Grey Wardens. Ähnlich wie in Baldur's Gate kann die Hauptfigur weitere Recken um sich versammeln, um als Gruppe anzutreten. Und ähnlich wie im Klassiker stoppt die Leertaste jederzeit das Geschehen, damit der Spieler seinem Heldentrupp in aller Ruhe neue Befehle erteilen kann.

Anzeige

Ein paar der Unterschiede: Die Kamera folgt beim Laufen der Figur, in Kämpfen schwebt sie in Richtung Vogelperspektive - allerdings ist sie jederzeit auf Wunsch frei beweglich. Anders als Baldur's Gate, dessen Grundlage das Rollenspiel-Regelwerk Dungeons & Dragons war, verwendet Dragon Age keine Lizenz, sondern ein von Bioware entwickeltes System. Und: Dragon Age wird deutlich düsterer, die Landschaft ist meist grau und verwittert, die Figuren sehen erwachsen aus und in den Zwischensequenzen geht es betont ernst zu.

Tudge zeigte eine Mission, die in den Ruinen einer alten Stadt spielt. Überall stehen Reste der untergegangen Zivilisation, dazwischen haben die Mannen des jungen, ehrgeizigen Königs Cailan ihr Lager aufgeschlagen. "Als Mitglied der Grey Warden hat der Spieler geschworen, die Menschen von Ferelden gegen den Erzdämon Blight und seine dunklen Horden zu beschützen", erklärte Tudge.

E3: Bioware macht es dreckig - in Dragon Age 

eye home zur Startseite
Noraksa 20. Jul 2008

Ok, dann nehmen die Charaktere die gefunden Sachen, verkaufen sie natürlich zum...

Darq 19. Jul 2008

http://www.portfolio.com/views/blogs/the-tech-observer/2008/07/17/ea-to-play-in-knights...

Darq 19. Jul 2008

Stimmt, erinnert mich bischen an New Yorks Bürgermeister Terrorism Terrorism Terrorism...

cmi 18. Jul 2008

keine ahnung wann das release kommt, ist mir mittlerweile egal. ich habe fallout 1+2...

igigi 18. Jul 2008

Re: FULL ACK ++ (n.t.)


bitbunnys.de / 19. Jul 2008

E3 2008: Dragon Age: Origins Trailer



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. SP eCommerce GmbH, Neuss


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 04:32

  2. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50

  4. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Teebecher | 03:41

  5. Re: Geht das überhaupt bei Thunderbird?

    logged_in | 03:23


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel